Betroffenen Spieler in Quarantäne

Nächster Corona-Fall beim TSV 1860 - Spiel findet trotzdem statt

In der zweiten Mannschaft des TSV 1860 München kam es zu einem Corona-Fall.
+
In der zweiten Mannschaft des TSV 1860 München kam es zu einem Corona-Fall.

Beim TSV 1860 München gibt es den zweiten Corona-Fall innerhalb weniger Tage. Dieses Mal bei der U21. Das Spiel gegen den FC Gundelfingen findet trotzdem statt.

München - Nach dem Wirbel um die Profis des TSV 1860 München* in der letzten Woche ist am gestrigen Dienstag die Quarantäne für alle nicht vollständig geimpften Spieler und Betreuer aufgehoben worden. Nun sorgen die Löwen allerdings bereits mit dem nächsten Corona-Fall für Schlagzeilen. Dieses Mal betrifft dies die U21. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. Auch hier müssen alle Akteure ohne vollständigen Impfschutz in Quarantäne. Die Mannschaft von Michael Köllner ist aktuell nicht von der Quarantäne betroffen.

Das Spiel am Abend in der Bayernliga gegen den FC Gundelfingen findet trotzdem statt: „Die Regeln des bayerischen Fußballverbandes besagen, dass eine Mannschaft, die über 13 einsatzfähige Spieler verfügt, die in den letzten vier Spieltagen auf dem Spielberichtsbogen standen, antreten muss.“ 

Laut Günther Gorenzel „können die zwei positiven Fälle, aufgrund des zeitlichen Abstandes, nicht in Zusammenhang stehen“. Gleichzeitig ruft der Geschäftsführer dazu auf, weiterhin die Hygieneregeln einzuhalten. Die Impfquote bei den Löwen und welche Spieler von der Quarantäne betroffen sind, sind nicht bekannt. (Alexander Nikel) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare