1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Novum in der 3. Liga: Marcel Bär erhält vermutlich Torjägerkanone - und folgt auf Sascha Mölders

Erstellt:

Von: Tim Hempfling

Kommentare

Auch wenn es nichts mit dem Aufstieg wurde, hatte Marcel Bär oft Grund zum Jubeln. Nicht nur über seine 19 Saisontore, sondern jetzt auch über die Torjägerkanone.
Auch wenn es nichts mit dem Aufstieg wurde, hatte Marcel Bär oft Grund zum Jubeln. Nicht nur über seine 19 Saisontore, sondern jetzt auch über die Torjägerkanone. © IMAGO/Sven Leifer

Am Samstag trifft der TSV 1860 auf Borussia Dortmund II. Marcel Bär wird dabei als erster Drittliga-Spieler überhaupt wohl eine Torjägerkanone erhalten.

München - Für die Löwen ist der Aufstieg nach der deutlichen Niederlage in Magdeburg abgehakt. Dennoch liegt der volle Fokus auf dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund II, bei dem es um Platz vier geht. Dieser berechtigt zur Teilnahme am DFB-Pokal, der für die Giesinger die einzige Möglichkeit für außerplanmäßige Einnahmen in der kommenden Saison ist. Doch nicht nur für die ganze Mannschaft ist es ein enorm wichtiges Spiel. Marcel Bär, designierter Nachfolger von Sascha Mölders, hat auch einen Grund zu feiern.

Der 29-Jährige wird nämlich ziemlich sicher eine Torjägerkanone gewinnen. Denn der Torschützenkönig der 3. Liga wird zum ersten Mal mit überhaupt der offiziellen kicker-Torjägerkanone ausgezeichnet, die auch in der Bundesliga und 2. Bundesliga verliehen wird.

Die Torjägerkanone wird jedes Jahr an die Torschützenkönige der Bundesliga, 2. Bundesliga und jetzt erstmals auch 3. Liga verliehen.
Die Torjägerkanone wird jedes Jahr an die Torschützenkönige der Bundesliga, 2. Bundesliga und jetzt erstmals auch 3. Liga verliehen. © IMAGO / Moritz Müller

Geteilter oder gemeinsamer Titel für Bär?

Mit 19 Treffern führt Bär zusammen mit Baris Atik vom 1. FC Magdeburg die Torjägerliste an. Bei Torgleichheit werden zwei Trophäen vergeben, und da Atik aufgrund seiner zehnten Gelben Karte im letzten Saisonspiel gesperrt ist, hat Bär die Trophäe so gut wie sicher. Hinter Bär und Atik lauern nur Terrence Boyd vom 1. FC Kaiserslautern (spielfrei am letzten Spieltag) mit 15 Treffern und Gustaf Nilsson von Wehen Wiesbaden mit 14 Toren. Sollte kein Wunder passieren und einer der „Verfolger“ sechs oder noch mehr Tore erzielen, geht die Kanone nach Giesing. Trifft Bär, ist er wohl sogar alleiniger Torschützenkönig. Trifft er nicht, teilt er sich Platz eins mit dem Magdeburger Top-Scorer.

Eins ist aber wohl sicher: Auch diese Saison wird der Liga-Torjäger von 1860 kommen. Sascha Mölders hatte letztes Jahr mit 22 Treffern die Nase vorne. Um ihn einzuholen, fehlen drei Treffer, die sind Bär aber nicht wichtig. „Der Mann hat Großes geleistet für 1860, ist eine absolute Legende hier“, sagt Marcel Bär, „aber Erster zu bleiben, das ist mir schon wichtig“. Zum erstem Mal seit der Gründung der 3. Liga 2008 stelle ein Verein zweimal in Serie den Torschützenkönig. (Tim Hempfling)

Auch interessant

Kommentare