Wohl keine Zukunft für Schnell und Kern

Jahreshauptversammlung plätschert vor sich hin - plötzlich gibt es neue Stadion-Pläne

+
ARGE-Boss Gerhard Schnell (li.) mit Hasan Ismaik.

Am Samstag traf sich der Fanklub-Dachverband ARGE des TSV 1860 in Bertoldshofen/Allgäu zur Jahreshauptversammlung.

München - Nach der Niederlage bei der Mitgliederversammlung im Juli, als kein einziger Kandidat aus dem „Team Profifußball“ in den e.V.-Verwaltungsrat gewählt wurde, war Wundenlecken angesagt. 

Teilnehmer berichteten von einer „Wohlfühlveranstaltung“, die ohne Kontroversen vor sich hingeplätschert sei. Der Vorstand um den 1. Vorsitzenden Gerhard Schnell und seinen Stellvertreter Andreas Kern wurde einstimmig entlastet, eine lange Zukunft wird das Duo bei der ARGE allerdings nicht mehr haben. Bereits im Juli hatte Kern in der tz die kolportierten Rückzugsgedanken bestätigt, Stand heute werden Schnell und Kern bei den Wahlen im ersten Quartal 2019 nicht mehr kandidieren.

TSV 1860 München: Pläne für Umbaumaßnahmen im Grünwalder Stadion

Die Stadionpläne der Löwen sind ein ewiges Thema, Ende vergangener Woche traf sich Präsident Robert Reisinger mit Vertretern der Stadt und Architekten zu einem Informationsgespräch über weitere Umbaumaßnahmen auf Giesings Höhen. 

Auch bei der ARGE-Versammlung war Reisinger zu Gast – noch gibt es allerdings nichts Konkretes zu vermelden. Für die VIPs sollen künftig auch Plätze auf der Gegengeraden angeboten werden, zudem ist eine Videowand für die Osttribüne geplant.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

22 Millionen Euro - Wird ein Ex-Löwe der Rekordtransfer von Schalke 04?
22 Millionen Euro - Wird ein Ex-Löwe der Rekordtransfer von Schalke 04?
Schäffler zu 1860, Ingolstadt oder bleibt er bei Wehen? Entscheidung ist gefallen
Schäffler zu 1860, Ingolstadt oder bleibt er bei Wehen? Entscheidung ist gefallen
Grünwalder bundesligatauglich? Müssen die Löwen für ein Jahr ausziehen?
Grünwalder bundesligatauglich? Müssen die Löwen für ein Jahr ausziehen?
Grünwalder Stadion: Endgültige Überforderung der Anwohner?
Grünwalder Stadion: Endgültige Überforderung der Anwohner?

Kommentare