Die Löwen steigen auf, weil ...

1860-Allesfahrer Fritz Fehling: „Relegation? Gegen Regensburg hätten wir eine Rechnung offen“

Fritz Fehling steht mit verschränkten Armen auf dem Trainingsgelände des TSV 1860.
+
Leider seit einem Jahr nur Zaungast: Der einstige Allesfahrer Fritz Fehling, Löwen-Fan seit den goldenen 60ern.

Ein Stadtteil im Löwen-Fieber. In Giesing wird vor dem Drittliga-Endspurt gerechnet: Reicht es für 1860 zum Aufstieg? Ein Langzeitfan ist zuversichtlich.

München - Der TSV 1860 München hat im Saison-Endspurt der dritten Liga gute Karten. Reicht es zum Aufstieg? Wir haben bei „Allesfahrer“ Fritz Fehling, 69, nachgefragt: „Im ersten Moment dachte ich nach dem Wehen-Spiel: Das war’s mit dem Aufstieg – jetzt haben wir’s verkackt. Aber: Aufgeben würde ich nie. Wir Löwen sind ja die Meister im Rechnen, seit hundert Jahren schon. Selbst wenn wir am letzten Spieltag mit sieben Toren im Hintertreffen wären, würden wir’s uns noch so hinrechnen, dass es am Ende irgendwie langt.

Hoffnung macht mir, dass Rostock vielleicht doch noch nicht so sicher durch ist, wie man gedacht hat. Haching hat gegen die Rotschwanzerl gezeigt, dass sie die Liga nicht abschenken. Lübeck sowieso. Wer weiß, ob die nicht für eine Überraschung gut sind, wenn die am letzten Spieltag noch die Chance haben, in der Liga zu bleiben.

Die Relegation schaffen wir – und die kann eh keiner so gut wie wir. 

Allesfahrer Fritz Fehling, 69.

Aber am Ende kommt’s sowieso nur auf uns selbst an. Wir dürfen uns halt am Sonntag auf gar keinen Fall einen Derby-Ausrutscher leisten – und dann ist in Ingolstadt am 22. Mai alles drin. Ich würde sagen: Die Relegation schaffen wir – und die kann eh keiner so gut wie wir. Bis auf Regensburg haben wir in der Relegation meistens das bessere Ende gehabt. Siehe Kiel. Siehe Saarbrücken. Mein Wunschgegner wäre Osnabrück. Die schätze ich nicht ganz so stark ein wie Braunschweig. Sandhausen würde ich gerne vermeiden, gegen die haben wir fast immer alt ausgesehen. Am allerliebsten wäre mir allerdings Regensburg, weil da haben wir noch eine Rechnung offen (von 2017/Red.)…

Ganz bitter ist, dass wir Fans weiter ausgesperrt sind. Eine Katastrophe ist das, denn am Fernseher bist du nicht so abgelenkt. Da leidest du doppelt, wenn der Mölders über den Ball haut wie am Samstag. Wenn er uns dann aber wieder zum Aufstieg schießt, ist alles gut.“

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare