Es könnte schnell gehen

Transfer noch im Winter? Löwen-Aufstiegsheld wohl vor dem Absprung

+
Simon Seferings (2.v.r.) jubelt hier mit Benjamin Kindsvater (M., ohne Trikot). Bald könnte er aber ein anderes Trikot tragen.

Noch bis Donnerstag ist das Transferfenster geöffnet. Nach einem Ab- und einem Zugang könnte sich der Kader der Löwen noch einmal verkleinern. Ein Aufstiegsheld steht offenbar vor dem Abschied.

München - Mit einem 1:1 und einem Punkt im Gepäck kehrten die Löwen vom ersten Pflichtspiel 2019 in Lotte zurück. Ein Spieler, der am Freitag nicht dabei war, steht nun vor dem Abschied von der Grünwalder Straße.

Simon Seferings traf in den Aufstiegs-Playoffs gegen den 1.FC Saarbrücken für die Löwen.

Als Joker wurde Simon Seferings im Mai 2018 zum Helden. Mit seinem Treffer zum 2:2 im Playoff-Rückspiel gegen Saarbrücken sorgte er mit dafür, dass den Löwen der Aufstieg in die 3. Liga gelang. Wenige Tage danach verlängerten die Sechzger mit dem 23-Jährigen, der in der Jugend unter anderem für den FC Bayern München auflief, bis 2020.

TSV 1860: Seferings darf wohl gehen - in die Regionalliga?

In der neuen Spielklasse konnte Seferings allerdings nicht an die Leistung aus dem Aufstiegsspiel anknüpfen. In der gesamten Vorrunde kam der Mittelfeldspieler nicht zu einem Liga-Einsatz in der ersten Mannschaft. Lediglich im Toto-Pokal durfte Seferings dreimal ran. Am Ende der Hinrunde verletzte er sich und verpasste dadurch sogar das Wintertrainingslager in Oliva Nova.

Statt eines neuen Anlaufs bei den Löwen könnte der Aufstiegsheld den Verein noch im Winter verlassen. Trainer Daniel Bierofka wollte nach der Partie in Lotte nicht ausschließen, „dass uns noch ein Spieler aus dem Kader verlässt.“ dieb laue24 berichtet, dass man Seferings keine Steine in den Weg legen würde.

TSV 1860: Seferings in die Regionalliga Bayern?

Einen Interessenten für ihn soll es ebenfalls schon geben. Der VfR Garching aus der Regionalliga Bayern soll den 23-Jährigen gerne verpflichten wollen. Dort würde Seferings auf seine Ex-Kollegen Lucas Genkinger und Maximilian Engl treffen, die beide seit Beginn der Saison 2018/19 im Münchner Norden spielen.

Bisher haben die Löwen in der Winterpause nur zwei Transfers vermelden können. Während Adriano Grimaldi den TSV 1860 nach nur einem halben Jahr in Richtung Uerdingen verlassen hat, konnten die Sechzger Prince Osei Owusu als Nachfolger verpflichten. Der 22-Jährige wurde bis zum Sommer von Arminia Bielefeld ausgeliehen.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Berkant Göktan bricht sein Schweigen: „Mich hat es komplett zerstört und das 1860-Image sehr stark gelitten“
Berkant Göktan bricht sein Schweigen: „Mich hat es komplett zerstört und das 1860-Image sehr stark gelitten“
Die blaue Mängelliste - Darum tut sich 1860 so schwer
Die blaue Mängelliste - Darum tut sich 1860 so schwer
Löwen gegen Haching: Platzt für den TSV 1860 der Traum vom DFB-Pokal?
Löwen gegen Haching: Platzt für den TSV 1860 der Traum vom DFB-Pokal?
1860 im Ticker: Trotz Überzahl - Löwen scheitern wegen Slapstick-Gegentor
1860 im Ticker: Trotz Überzahl - Löwen scheitern wegen Slapstick-Gegentor

Kommentare