Trainer entschuldigt sich bei Braunschweig

Bekiroglu-Urteil gefallen: DFB verhängt Strafe wegen Spuckattacke

Efkan Bekiroglu ist wegen seiner Spuckattacke vom DFB gesperrt worden.
+
Efkan Bekiroglu ist wegen seiner Spuckattacke vom DFB gesperrt worden.

Efkan Bekiroglu hatte sich für einen Moment nicht unter Kontrolle. Jetzt wurde er vom DFB mit einer Sperre belegt. 

Update vom 03. April, 16.15 Uhr:  Der DFB hat die Strafe für Efkan Bekiroglu nach dessen Spuckattacke gegen Braunschweigs Benjamin Kessel bekannt gegeben. Der zentrale Mittelfeldspieler wird für drei Partien gesperrt und verpasst somit die Ligaspiele gegen Sonnenhof Großaspach, Preußen Münster und den Halleschen FC. Bekiroglu hat dem Urteil bereits zugestimmt, somit ist es rechtskräftig.

Nach Abpfiff des Drittligaspiels bei Eintracht Braunschweig (1:1) am vergangenen Samstag hatte der Münchner seinen Gegenspieler Benjamin Kessel angespuckt. Schiedsrichter Eric Müller hatte auf Nachfrage erklärt, diese Szene nicht gesehen zu haben. Deshalb konnte der DFB-Kontrollausschuss nachträglich ermitteln und Anklage erheben.

Zuvor soll Bekiroglus „Opfer“ einen Löwen-Spieler beleidigt haben. Auch gegen den Braunschweiger ermittelt der DFB.

DFB eröffnet Ermittlungsverfahren gegen Bekiroglu

Update vom 02. April: Nach der Spuckattacke von Efkan Bekiroglu kurz nach dem Ende der Partie der Löwen gegen Eintracht Braunschweig hat der DFB ein Ermittlungsverfahren gegen den Mittelfeldspieler eingeleitet. Weil Schiedsrichter Eric Müller erklärte, die Szene nicht gesehen zu haben, ist dies möglich.

Zunächst hat der Kontrollausschuss des DFB Bekiroglu angeschrieben und zu einer Stellungnahme aufgefordert. Liegt diese vor, wird sie ausgewertet und das Gremium entscheidet, wie in dem Verfahren weiter vorgegangen wird.

Sollte der DFB zu der Ansicht gelangen, dass Bekiroglu sich „krass sportwidrigen Verhaltens in der Form einer Tätlichkeit gegen den Gegner“, wie es offiziell heißt, schuldig gemacht hat, droht dem Mittelfeldmann eine längere Sperre. Übrigens ist Spucker Bekiroglu nicht allein im Profifußball: Das sind die Vorgänger des Löwen-Lamas.

Bierofka rügt Spucker Bekiroglu nach Remis: „Das macht er nie wieder“

Er schaute nach links, nach unten, nach vorne, dann fing Daniel Bierofka an zu sprechen. „Das Allerwichtigste zuerst“, sagte der Trainer des TSV 1860 und man hörte an seiner Stimme, dass er das auch wirklich so meinte. „Ich möchte mich bei Eintracht Braunschweig, bei An­dré Schubert, bei dem Spieler für die Entgleisung meines Spielers Efkan Bekiroglu offiziell entschuldigen.“ Und so eröffnete er am Samstagnachmittag einen kurzen Vortrag, der nur 25 Sekunden später mit folgendem Satz endete: „Wir haben gewisse Werte, für Sechzig München, für die Mannschaft. So etwas darf bei uns im Verein einfach nicht vorkommen.“

Daniel Bierofka hat „ganz klare Worte“ an Bekiroglu gerichtet

Was genau im Braunschweiger Stadion, wo Bierofka mit seinen Drittligafußballern zuvor ein 1:1 (Ticker zum Nachlesen) erreicht hatte, vorgefallen war, sagte der Trainer nicht, das war allerdings auch nicht nötig. Der TV-Anbieter Magentasport hatte mit seinen Kameras da nämlich bereits für alle dokumentiert, wie Efkan Bekiroglu, der Mittelfeldspieler aus München, direkt nach dem Ende des Spiels auf den Braunschweiger Benjamin Kessel zugelaufen war – und ihn von der Seite angespuckt hatte.

Weil der Videoausschnitt das zweifellos belegte und sich noch im Stadion verbreitete, verfielen die Münchner sofort in den Krisenmodus. Bekiroglu durfte nicht sprechen, das übernahmen die Sportchefs. Daniel Bierofka berichtete, dass er in der Kabine bereits „ganz klare Worte“ an Bekiroglu gerichtet habe. Und Günther Gorenzel, der Sport-Geschäftsführer, versuchte, die Vorgeschichte zu erklären. „Es sollen von beiden Seiten emotionale Worte gefallen sein, die nicht auf einen Fußballplatz gehören“, sagte er. „Ich will die hier nicht wiedergeben, die werden wir dann wohl beim Einspruch wiedergeben.“

Braunschweig-Trainer Andre Schubert: „Es sind Emotionen, die kochen mal hoch“

Damit deutete Gorenzel an, was nun auf seinen Spieler zukommt: Die Juristen des DFB werden sich die Szene ansehen – und Bekiro-glu wohl sperren. Auf seiner Website verknüpft der Verband solche Fälle mit einer Strafandrohung von „mindestens vier Wochen“. Die Sportrichter werden gewiss auch jene Szenen vorliegen haben, die zeigen, wie sich Bekiroglu und Kessel schon während des Spiels schubsen. Wer einen anderen Spieler aber anspuckt, sollte auf Milde nicht hoffen. Obwohl hinterher sogar André Schubert, der Braunschweiger Trainer, meinte: „Es sind Emotionen, die kochen mal hoch, das gehört einfach auch zum Fußball dazu.“

„Wir werden sehen, was jetzt passiert“, sagte Daniel Bierofka, fügte aber an, dass er Bekiroglu „bestimmt nicht zerstören“ wolle. Denn der Trainer versicherte noch am Tatort: „Solange er bei mir ist, wird er das nie wieder machen, das weiß er auch.“

Zwei Fünfer: Noten und Bilder vom Sechzig-Remis in Braunschweig

TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Ca thrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig. © MIS / Cathrin Müller /M.i.S.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
30.03.2019, Fussball 3. Liga : Braunschweig - 1860 München © TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
30.03.2019, Fussball 3. Liga : Braunschweig - 1860 München © TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschw eig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
30.03.2019, Fussball 3. Liga : Braunschweig - 1860 München © TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
30.03.2019, Fussball 3. Liga : Braunschweig - 1860 München © TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
30.03.2019, Fussball 3. Liga : Braunschweig - 1860 München © TSV Braunschweig gegen 1860 München: Die Bilder vom Löwen-Duell in Braunschweig.
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Marco Hiller: Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Herbert Paul: Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Felix Weber: Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Simon Lorenz:  Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Philipp Steinhart:  Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Benjamin Kindsvater: Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Efkan Bekiroglu: Note 3 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Daniel Wein: Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Stefan Lex: Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Sascha Mölders: Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
Prince Owusu
Prince Owusu: 5 © sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Markus Ziereis: Note 4 © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Aaron Berzel: Ohne Benotung © Christina Pahnke / sampics / sampics
TSV 1860 Muenchen Saison 2018/19
Kodjovi Koussou: Ohne Benotung © Christina Pahnke / sampics / sampics

Christopher Meltzer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV 1860 - Magdeburg im Ticker: Löwen bei Heimspiel-Premiere ohne Sieg - Es hätte schlimmer kommen können
TSV 1860 - Magdeburg im Ticker: Löwen bei Heimspiel-Premiere ohne Sieg - Es hätte schlimmer kommen können
TSV 1860 verpasst Heimsieg gegen 1. FC Magdeburg: Wer war bester Spieler bei den Löwen?
TSV 1860 verpasst Heimsieg gegen 1. FC Magdeburg: Wer war bester Spieler bei den Löwen?
Ismaik gibt grünes Licht für Etat-Erhöhung - 1860 kündigt Transfers an
Ismaik gibt grünes Licht für Etat-Erhöhung - 1860 kündigt Transfers an

Kommentare