Von Ahlen vor dem Duell mit Braunschweig

"Brauchen überragende Leistung und die Fans"

+
Löwen-Trainer Markus von Ahlen.

München - Die sportliche Lage beim TSV 1860 ist „prekär“ – das formuliert inzwischen auch Trainer Markus von Ahlen so. Spätestens seit dem 1:4 in Aue heißt die Realität an der Grünwalder Straße: Üüüüüberlebenskampf. Damit aus dem Umbruch kein Abbruch wird.

Am Sonntag gegen Eintracht Braunschweig soll der freie Fall gestoppt werden. Die Zuversicht hält sich in Grenzen, zumindest beim Trainer ist die Zeit des substanzlosen Optimismus’ vorbei. „Braunschweig“, sagt von Ahlen, „ist eine robuste Mannschaft mit quirligen Außenspielern und Wucht und Tempo im Zentrum.“ Das Gegenteil der aktuellen Löwen also. Des Cheftrainers Folgerung: „Wir brauchen eine überragende Leistung, um am Sonntag als Sieger vom Platz zu gehen.“

Überragende Leistungen haben die Löwen in dieser Saison noch nicht geboten. An den beiden Siegen in St. Pauli und gegen Greuther Fürth hatte Torwart Stefan Ortega keinen unwesentlichen Anteil. Jetzt will von Ahlen die Mannschaft defensiver ausrichten, um ähnlich wie im Vorjahr mit Friedhelm Funkel aus dem Morast zu kriechen. Konterfußball war auch in Aue schon geplant, der frühe Rückstand warf die Mannschaft komplett aus der Bahn – mit bekannten Folgen.

„Die ersten drei Gegentore sind aus Standards gefallen, einmal Ecke, zweimal Einwurf – das hat nichts mit dem System zu tun, das ist eine Frage der Wachheit“, erklärte von Ahlen, der sein Team gestern Vormittag einer „kritischen und harten Videoanalyse“ aussetzte. Die Jungs sind offen und selbstkritisch, da mache ich ihnen keinen Vorwurf.“ Auch den Fans ist kein Vorwurf zu machen. „Ich kann nur betonen, dass wir in dieser prekären Situation die Fans brauchen“, sagt von Ahlen. „Wir müssen sie von der ersten Sekunde an mit unserem Willen überzeugen.“

lk

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

"Cool, ein roter Sponsor": Was Löwen-Fans wohl nie sagen würden

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Stimmen zum Löwen-Remis: „Das ist amateurhaft!“
Stimmen zum Löwen-Remis: „Das ist amateurhaft!“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation

Kommentare