"Das tut mir im Herzen leid"

Cassalette fehlt bei 1860-Heimspiel am Samstag

München - 66 Prozent Ja-Stimmen bekam der neue 1860-Präsident Peter Cassalette - er will weiter Überzeugungsarbeit leisten. Dass er am Samstag nicht im Stadion sein kann, tut ihm sehr leid.

Peter Cassalette sah sich nicht als großer Sieger. In seinem ersten Interview als Löwen-Präsident bewertete er sein Wahlergebnis von 66 Prozent Ja-Stimmen eher nüchtern: „Das könnte besser sein. Da ist noch Luft nach oben“, sagte der 62-Jährige, „das will ich mir aber in den kommenden sieben Monaten noch erarbeiten.“

Cassalettes neuer „Fulltimejob“, wie er sein Präsidenten-Amt bezeichnet, beginnt schon heute. Grundsätzlich will der Münchner dabei als „Präsident zum Anfassen“ in Erscheinung treten, auf dem Trainingsgelände der Löwen für die Fans ansprechbar sein: „Ich bin einer, der von seinem Büro auf den Platz runtergeht und mit den Leuten redet.“ Er wolle der Anhängerschaft zeigen: „Ich bin einer von Euch – und das werde ich auch bleiben.“

Beim ersten 1860-Heimspiel in seiner Amtszeit wird Cassalette jedoch verhindert sein. Er steht einer Kölner Firma im Wort, deren Aufsichtsratsvorsitzender er ist. Somit wird der Löwen-Chef am Samstag in Lissabon an einer Tagung der Touristikbranche teilnehmen, während die Sechziger gegen St. Pauli spielen. Cassalette: „Das tut mir im Herzen leid, und ich habe auch Gewissensbisse. Meine Vizepräsidenten werden mich aber sicher gut vertreten.“  

gib

Lesen Sie auch:

Cassalette: Mit Tränen auf den Löwen-Thron

1860-Ticker: Cassalette gewählt - Tumulte wegen Grünwalder

Bilder: Außerordentliche Mitgliederversammlung der Sechziger

Bilder: Außerordentliche Mitgliederversammlung der Sechziger

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare