Einsatz gegen RB wohl gesichert

Schindler gibt Entwarnung für Leipzig-Spiel

+
Christopher Schindler beim Training.

München - Aufatmen bei Torsten Fröhling. Er muss am Sonntag ­gegen RB Leipzig nicht mit einer komplett neuen Innenverteidigung antreten.

Während Kai Bülow, der am Donnerstag ­erneut beim Neurologen wegen seiner in Sandhausen ­erlittenen Kopfverletzung untersucht wurde, fehlen wird, kann Christopher Schindler mit großer Wahrscheinlichkeit dabei sein. „Ich denke, dass es geht“, sagte der Kapitän, nachdem er eine Laufeinheit mitgemacht hatte. „Die Bilder sind ­unauffällig“, erklärte Schindler nach der MRT-Untersuchung, es handelt sich wohl nur um eine Dehnung oder Zerrung.“ Es ist ist nichts kaputt, der 25-Jährige muss nur auf die Zähne beißen, wenn es wieder schmerzt. Auch Stürmer Mugosa (muskuläre Probleme) kann wohl ­dabei sein. Aber wahrscheinlich nur auf der Bank, da Rubin Okotie wieder fit ist.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Pereiras Forderung an seine Löwen: „Laufen, laufen, laufen, laufen!“
Pereiras Forderung an seine Löwen: „Laufen, laufen, laufen, laufen!“
20-Millionen-Zahlung: Was will Ismaik mit seiner Hinhaltetaktik?
20-Millionen-Zahlung: Was will Ismaik mit seiner Hinhaltetaktik?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie TSV 1860 München gegen SSV Jahn Regensburg live im TV und im Live-Stream

Kommentare