Löwen-Rapper „Cicar Cap“ veröffentlicht neuen Song

Erneuter Buchbach-Diss: 1860-Rapper mit Rundumschlag gegen FC Bayern und Grünwalder-Anwohner

+
Der 1860-Rapper Cicar Cap hat nach seinem Buchbach-Diss nun auch den FC Bayern München und Grünwalder-Stadion-Anwohner beleidigt.

Der Löwen-Rapper Cicar Cap veröffentliche seine neue Single „Crime Time Giesing“ und schießt schärfer denn je. Seine Texte richten sich gegen den FC Bayern, RB Leipzig und auch der TSV Buchbach bekommt erneut sein Fett weg.

Es war die Story vor dem Regionalliga-Rückspiel des TSV 1860 München gegen den TSV Buchbach. Der Münchner Rapper Cicar Cap lädt seinen Song „Biero the Hero“ auf YouTube hoch und äußert sich darin abfällig gegenüber dem Dorfklub: „Buchbach, wir fahr‘n ins Kuhkaff“ hieß es unter anderem. Die Spitze kam bei den Buchbachern nicht gut an. Aleksandro Petkovic äußerte sich über Facebook erzornt:  "Kuhdorf also?! 1:0! Sei demütig, Spezi!“. Doch seine Teamkollegen waren an der Kontroverse nicht ganz unbeteiligt. Nach dem Heimsieg wurde in der Buchbach-Kabine von den „Giesinger Bauern“ gesungen. Ob Jan Mauersberger von den Zeilen des Löwen-Rappers beflügelt war, als er im Rückspiel den 2:1-Siegtreffer in der Nachspielzeit schoss?

Nun veröffentlichte der Sechzig-Fan eine neue Single und nimmt auch diesmal kein Blatt vor den Mund. Die umstrittene Zeile greift der Rapper erneut auf: „Buchbach, Kuhkaff - die Line stimmt“. Abfällig spricht er auch vom „CR7 Buchbachs“, um seine Widersacher zu beleidigen.

Neben den Seitenhieben gegen den Dorfklub äußert sich der Löwen-Fan auch kritisch gegenüber dem modernen Fußball, inszeniert den TSV 1860 München dabei als Pendant dessen. „Wo es im Fußball nur um Gelder geht und diesen Graus, steigt der geilste Klub der Welt aus Giesing wieder auf“, rappt er. Poesie pur!

Harte Worte von Cicar Cap: RB Leipzig und FC Bayern bekommen Fett weg

Eine Spitze gegen den wohl umstrittensten Verein Deutschlands darf ebenfalls nicht fehlen. Er spricht von im Wind wehenden Fahnen und einem bebenden Stadion, denn „sowas wird‘s bei RB Leipzig niemals geben“. Insbesondere kritisiert Cicar Cap das Sponsoring eines Getränkeherstellers. Fußball sei „Bratwurst und Bier“, nicht etwa ein „Markenprodukt, dass nur Gewinn umfasste“.

Als Löwen-Rapper dürfen freilich auch keine Sticheleien gegen den Erzrivalen FC Bayern fehlen. „Kriegt Millionen aus Katar, für einmal Doha pro Jahr“, tadelt er einen Deal mit einer Fluggesellschaft des Wüstenstaats. Cicar Cap greift auch die (vermeintlich) verschiedenen Entwicklungen der beiden Münchner Vereine auf. Mit dem Wortspiel „Eure Tradition geht Flöten wie ein Musikant“ leitet er seine nächste Zeile ein: „Während sie wohl Pläne schmieden für die Super League, hat Giesing einen regionalen Aufschub gekriegt“.

Rapper wünscht sich Timo Gebhart zurück

Seine Affinität zu den Löwen bekräftigt er mit einem Versprechen: „Ich fahr‘ mit dir egal wohin, Rostock, Osnabrück“. Den Reim vervollständigt ein Appell an eines der prominentesten Löwen-Talente aller Zeiten: „Dank an alle Meister-Löwen - Timo Gebhart, komm zurück!“. 

Doch nicht alles im Sechzig-Umfeld sagt dem Rapper zu. Die Beschwerden einiger Anwohner rund um das Grünwalder Stadion weist Cicar Cap von der Hand: „Wer zieht neben‘s Stadion und beschwert sich wegen Lärm?“. Für ihn steht fest: „das Grünwalder bleibt die Heimat“.

Auch interessant

Meistgelesen

1860 liefert sich wilden Fight mit Uerdingen - packendes Match in Unterzahl
1860 liefert sich wilden Fight mit Uerdingen - packendes Match in Unterzahl
Pokalheld Hiller wird auf Händen getragen
Pokalheld Hiller wird auf Händen getragen
„Geht mir auf den Sack“ - Löwen-Stürmer kündigt Karriereende an
„Geht mir auf den Sack“ - Löwen-Stürmer kündigt Karriereende an
Ohne Effe gegen Effe? Bekiroglu-Ausfall gegen Uerdingen droht
Ohne Effe gegen Effe? Bekiroglu-Ausfall gegen Uerdingen droht

Kommentare