Abschluss-PK vor dem Bochum-Spiel

Möhlmann: "Die Lage ist deprimierend" - Schindler wieder dabei

+
Die Lage beim TSV 1860 München ist angespannt, auch Coach Benno Möhlmann steht unter Druck.

München - Für den TSV 1860 München wird es langsam aber sicher ernst. Am Sonntag empfangen die Löwen den VfL Bochum in der Allianz Arena. Dann zählen nur drei Punkte im Abstiegskampf.

Um 13.30 Uhr geht es für die Münchner Löwen am kommenden Sonntag um die nächsten drei Punkte in der 2. Bundesliga. Mit dem VfL Bochum gastiert allerdings der Tabellenfünfte in München, der nur fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz hat. Löwen-Übungsleiter Benno Möhlmann ist die Schwere der Aufgabe bewusst: "Wir wissen, dass Bochum guten und erfolgreichen Fußball spielen kann."

Auf der Pressekonferenz vor dem Bochum-Spiel zeigte sich auch 1860-Coach Benno Möhlmann stark mitgenommen von der aktuellen Situation: "Die Lage ist deprimierend, das kann man ganz einfach so sagen." Dennoch betont der Löwen-Coach: "Wir werden den Kopf nicht in den Sand stecken! Wir werden läuferisch und kämpferisch alles geben. Wir werden dagegenhalten um die Hoffnung zu nähren, dass wir die Liga halten." Vielleicht müssen die Löwen dies auch unter den Augen von Investor Hasan Ismaik, der sich aktuell in München befindet.

Gegen den VfL Bochum rechnet Möhlmann wieder mit einem Einsatz von Kapitän Christopher Schindler: "Schindler ist wieder fit und ich denke, dass er am Sonntag wieder spielen kann." Zuletzt schlug sich der 1860-Abwehrchef mit einer Erkältung herum. Bei den Münchnern ist die Hoffnung groß, dass er der Abwehr wieder Sicherheit und Stabilität verleiht.

Via Facebook-Post hatte sich auch Löwen-Abwehrspieler Guillermo Vallori bereit erklärt, den Münchnern wieder helfen zu wollen. "Ich bin bereit, ich gebe alles, ich trainiere mit Mannschaft seit Januar und ich will diesem Verein helfen", schreibt Vallori dort. Und er setzt noch einen drauf: "Und wenn ich nochmal acht Minuten oder 60 Minuten mit Kreuzbandriss spielen muss, ich werde das machen! Ich bin einer von Euch."

Unsere Fan-Aktion #60bleibtdrin

Machen auch Sie mit bei unserer Fan-Aktion und unterstützen Sie den TSV 1860 im Kampf gegen den Abstieg. Schicken Sie uns Fotos, motivierende Sprüche oder kurze Video-Botschaften, die zeigen, dass die Löwen-Fans auch weiterhin voll und ganz an ihren Verein glauben und versehen Sie das Ganze mit dem Hashtag #60bleibtdrin. Wie Sie teilnehmen, erfahren Sie hier.

mko

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Wo ist eigentlich Hasan Ismaik? 
Wo ist eigentlich Hasan Ismaik? 
Baggert ein Ligarivale an Löwen-Keeper Ortega?
Baggert ein Ligarivale an Löwen-Keeper Ortega?
Relegation gegen TSV 1860 München: SSV Jahn Regensburg mit breiter Brust
Relegation gegen TSV 1860 München: SSV Jahn Regensburg mit breiter Brust

Kommentare