Poschner: "Er ist ein Gewinn für uns"

Neu-Löwe Claasen erhält prestigeträchtige Nummer

+
Daylon Claasen ist jetzt ein Löwe.

München - Die Löwen haben ihren vierten Neuzugang unter Dach und Fach gebracht. Daylon Claasen unterschrieb beim TSV 1860 einen Dreijahresvertrag.

Wie bereits berichtet, hat der TSV 1860 seinen nächsten Neuzugang verpflichtet: Daylon Claasen unterschrieb an der Grünwalder Straße einen Dreijahresvertrag. Das gab der Verein am Mittwochmittag bekannt. Der südafrikanische Nationalspieler kommt ablösefrei vom polnischen Erstligisten Lech Posen.

Daylon Claasen: Seine ersten Posen als Löwe

Daylon Claasen: Seine ersten Posen als Löwe

Trainer Ricardo Moniz lobte den als „variablen“ Spieler, der durch seine Herkunft Verhältnisse kenne, „wo es ums Überleben geht“. Genau diesen unbedingten Willen schätze er, sagte der Neu-Coach nach seinem ersten Training mit der Mannschaft. "Daylon ist ein Gewinn für uns", freut sich Geschäftsführer Sport Gerhard Poschner. "Er ist schnell, technisch stark und in der Offensive sehr variabel einsetzbar."

Kein Wunder, schließlich wurde Claasen in der Filialmannschaft von Ajax Amsterdam in Cape Town ausgebildet, ehe er im Jahr 2008 zum Stammklub in die Niederlande wechselte. Dort blieb er zwei Jahre, ehe er nach Belgien zu Lierse SK ging. Nach einem Jahr in Polen folgt nun der Wechsel in die 2. Bundesliga. Claasen freut sich: "1860 ist ein ambitionierter Klub. Da möchte ich dabei sein. Ich freue mich auf meine neue Herausforderung, denn die deutschen Ligen habe ich schon immer verfolgt und jetzt habe ich die Chance ergriffen, selbst hier zu spielen.“

Am Mittwochmittag weilte Claasen bereits am Trainingsplatz der Sechzger an der Grünwalder Straße, das erste Training mit seiner neuen Mannschaft absolviert er am Nachmittag ab 16.30 Uhr. Am Mittag gab es zunächst nur ein paar Schnappschüsse für die Fotografen. Der Spieler zeigte sich dabei gut gelaunt und ambitioniert, auch was das Erlernen der deutschen Sprache betrifft. "Ich kann ein bisschen holländisch und natürlich englisch, meine Muttersprache ist Africaans. Ich hoffe aber, dass ich bald deutsch sprechen kann."

Vier Neuzugänge sind fix! Was tut sich noch bei 1860?

Schon sieben Neue - und sonst? Alle 1860-Gerüchte

Claasen ist froh, dass seine Lieblingsnummer frei war und er künftig mit der Nummer 7 auflaufen darf. Die Fußstapfen sind damit freilich groß, schließlich trug Urgestein Daniel Bierofka in den vergangenen Jahren dieses Trikot.

Der Spieler, der am Donnerstag offiziell vorgestellt werden soll, dürfte ein Wunschkandidat des neuen Trainers Moniz gewesen sein, der in den vergangenen Monaten ja in Polen bei Legia Danzig als Coach arbeitete und Claasen daher bestens kennen dürfte.

Kurzvita von Daylon Claasen:

Daylon Claasen wurde am 28. Januar 1990 in Klerksdorp, Südafrika geboren. Die Fußballschuhe schnürte er zunächst bei seinem Heimatverein Leicester City Klerksdorp und Vasco Da Gama, ehe er zu Ajax Cape Town wechselte, wo er in der südafrikanischen Ersten Liga in der Saison 2006/2007 sein Profidebüt gab (drei Einsätze). Von 2008 bis 2010 genoss der Offensivspieler die Ausbildung von Ajax Amsterdam. Im Anschluss daran wechselte er zum belgischen Erstligisten Lierse SK, lief insgesamt 78 Mal (neun Tore) für den Traditionsverein aus der Provinz Antwerpen auf. Im August 2013 wechselte der neunfache Nationalspieler Südafrikas zu Lech Posen. In der abglaufenen Saison kam er 24 Mal zum Einsatz (zwei Tore, drei Vorlagen).

Löwen-Tattoos: Diese Liebe geht unter die Haut

1860 geht unter die Haut: Tattoo-Bilder unserer Leser

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Keine Einigung mit Forren - Gustavo fliegt mit nach München
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Warten auf die Neu-Löwen - und was macht die 1860-Konkurrenz?
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Wintertransfers: 27 Neue, aber nur wenige Volltreffer
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde
Aigner: Keine Angst vor der Rückrunde

Kommentare