Auf Instagram

Wütende Fußball-Fans fordern: Dieser Stürmer soll ins Dschungelcamp

+
Die Fans würden einen Löwenstürmer gerne im Dschungel sehen.

Das Dschungelcamp steuert mit Vollgas auf die Zielgerade zu. Fußball-Fans könnten sich besonders einen Stürmer gut im australischen Busch vorstellen.

Am Wochenende ist das Dschungelcamp vorbei. Dann wird feststehen, wer der Dschungelkönig oder die Dschungelkönigin 2019 ist. Manche Fußball-Fans würden gerne vorher noch einen Stürmer per Wildcard in den Dschungel schicken - das hat Gründe.

Kurz vor dem Start der Rückrunde in der 3. Liga war das Transfer-Hickhack um Adriano Grimaldi beendet. Wenn er seine Verletzung auskuriert hat, wird der Angreifer für den KFC Uerdingen auf Torejagd gehen und nicht mehr wie noch in der Vorrunde für den TSV 1860 München. Weil Grimaldi unzufrieden war, soll er seinen Wechsel forciert haben; Stichwort „Ich bin ein Star - holt mich hier raus.“ Das nehmen ihm die Fans der Löwen übel. 

Fanseite empfiehlt: Dschungel statt Uerdingen

Eine Fanseite hat Adriano Grimaldi in den Dschungel fotogeshoppt.

Eine Fanseite auf Instagram hat Grimaldi daher für den nächsten Wechsel einen Ort südlich von Krefeld empfohlen - das Dschungelcamp. Der Grund dafür ist simpel: Grimaldi, der in Uerdingen mehr verdienen soll als in München, könnte dort noch deutlich mehr Geld einsacken als in der 3. Liga. Vor allem auf die kurze Zeit im Busch gerechnet würde sich ein Tausch Fußballschuhe gegen Strohhut wohl lohnen.

Die Unterschrift des Postings schließt mit den Worten „Tschüß, danke für nichts“ und einer winkenden Hand. Doch die Betreiber der Fanseite sind nicht die Einzigen, die nicht gut auf Grimaldi zu sprechen sind. Viele Fans machen ihren Unmut über die Begleitumstände des Grimaldi-Transfers in den Kommentaren zu schaffen.

Kommt ein Grimaldi-Ersatz? Das sagt der Sportdirektor

Fiese Kommentare der Fans - und ein Like vom Ex-Kollegen

„Söldner, Pharisäer, Guat weg der Typ“ - Grimaldi sollte sich die Kommentare des Löwen-Anhangs wohl besser nicht alle durchlesen. Besonders kreativ waren einige Fans, die den Nachnamen des Stürmers gleich mit verunglimpften. Aus Grimaldi wird dann GIERmaldi - eine Anspielung auf den höheren Verdienst des 27-Jährigen in Uerdingen.

Besonders pikant ist auch ein Follower der Seite, dem das Bild gefällt - es ist ein ehemaliger Mitspieler von Grimaldi. Aaron Berzel, seit seinem Feiermarathon nach dem Aufstieg extrem beliebt bei den Löwenfans, hat den Herzchen-Button unter dem Beitrag angeklickt. Auch das ist den Followern nicht verbrogen geblieben. „Dieser Moment, wenn sogar Berzel es feiert“ schreibt einer und platziert zwei grinsende Smileys hinter dem Kommentar.

Ob Grimaldi tatsächlich ernsthafte Dschungelambitionen hegt, ist nicht bekannt. Möglich ist aber, dass er nach dem Wechseltheater aktuell etwas zu prominent für einen Platz im RTL-Cast sein könnte.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV 1860: Ismaik ruft zum Fanaufstand auf - neuer Trainer schon im Anflug?
TSV 1860: Ismaik ruft zum Fanaufstand auf - neuer Trainer schon im Anflug?
Ticker: Beers Löwen verschenken fast den Sieg  - emotionale Geste von Mölders
Ticker: Beers Löwen verschenken fast den Sieg  - emotionale Geste von Mölders
1860 sucht Bierofka-Nachfolger: Löwen-Legende fordert Ex-Bayern-Trainer
1860 sucht Bierofka-Nachfolger: Löwen-Legende fordert Ex-Bayern-Trainer
Erstes Spiel ohne Bierofka: Löwen-Profis zeigen emotionale Geste auf dem Platz 
Erstes Spiel ohne Bierofka: Löwen-Profis zeigen emotionale Geste auf dem Platz 

Kommentare