Nach Auswechslung gegen Aalen

Entwarnung bei Vitus Eicher

+
Vitus Eicher.

München - Die Sorge war groß: Für Vitus Eicher ging's aus der Allianz Arena am Freitag direkt in die Klinik. Inzwischen gibt es Entwarnung.

Dass sich Vitus Eicher eine Gehirnerschütterung zugezogen hat, war schon kurz nach seiner Auswechslung zur Halbzeit beim Spiel gegen Aalen (1:1) klar. Aber wie schwer diese ist, wusste zunächst keiner. Deswegen ging's für den 1860-Keeper ab in die Klinik.

Die Pause bei einer Gehirnerschütterung liegt zwischen mehreren Tagen und mehreren Wochen. Inzwischen ist klar: Alles nicht ganz so schlimm bei Eicher. "Vitus hat eine leichte Gehirnerschütterung, ansonsten hat er keine Verletzungen. Vitus wird nun zwei, drei Tage pausieren", erklärte Pressesprecherin Lil Zercher gegenüber dieblaue24.de.

lin

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Weber verrät: Relegation ist bereits Thema in der Löwen-Kabine
Weber verrät: Relegation ist bereits Thema in der Löwen-Kabine
Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Türk und Keeper Strobl retten Punkt für kleine Löwen
Wahnsinns-Summe! Marinkovic jetzt zu teuer für die Löwen?
Wahnsinns-Summe! Marinkovic jetzt zu teuer für die Löwen?

Kommentare