Ist das realistisch?

Fans wünschen sich Vallori-Rückkehr zu 1860 - Das sagt sein Berater

Guillermo Vallori
+
Guillermo Vallori fieberte auch in der abgelaufenen Saison mit - dieses Foto postete er im Februar bei Facebook.

Guillermo Vallori trägt den Löwen immer noch im Herzen. Viele Fans wünschen sich eine Rückkehr. Aber ist das im Bereich des Möglichen?

München - Guillermo Vallori blutet das Herz. Der einstige Abwehrchef und Publikumsliebling der Löwen ist zwar längst nicht mehr in München aktiv, sondern in seiner mallorqinischen Heimat beim Drittligisten Atlético Baleares. Doch der 34-Jährige zeigt sich geschockt über die Entwicklungen bei seinem Ex-Klub. Und brachte das auch ganz klar bei Facebook zum Ausdruck, wo er gegen Spieler, Trainer und Ismaik austeilte.

Und damit nicht genug: Auch mit einem 1860-Blogger geriet er aneinander - und wählte auch für die virtuelle Auseinandersetzung deutliche Worte.

Viele blaue Fans haben‘s vernommen. Und richten via Facebook einen Appell an den Spanier: Gui, komm zurück!

Unter seinen Facebook-Posts nämlich buhlen die Kommentierer reihenweise um eine Rückkehr nach München. Sie träumen davon, dass der inzwischen 34-Jährige als Führungsspieler das Team leitet und aus dem Amateurfußball wieder in höhere Klassen zurückführt. „Danke Gui für Deine ehrlichen Worte. Du bist ein wahrer Löwe. Komm zurück zu uns!“, schreibt etwa Werner S. Und Andreas P. ergänzt: „Gui, wie schaut's aus? Nochmal eine Saison in München spielen? Für die Regionalliga reicht's doch noch und einen erfahrenen Mann können die Jungen sicher gut brauchen.“

Vallori zurück zu 1860? Das sagt sein Berater

Aber ist eine Rückkehr realistisch? Wir haben nachgehakt - und müssen den Traum der Fans leider zerplatzen lassen.

Valloris Berater Markus Peter berichtet, dass er erst vorige Woche mit dem Spanier bei einem Kaffee auf Mallorca zusammen gesessen sei. Vallori hat auch dort sein Bedauern über die 1860-Entwicklung zum Ausdruck gebracht. Eine Rückkehr steht allerdings nicht im Raum. „Er hat noch einen Vertrag bei Atlético Baleares“, so Peter, „mindestens ein Jahr. Wenn sie den Aufstieg schaffen sollten, verlängert sich der Vertrag um ein weiteres.“

Und der Aufstieg ist für Valloris Team noch möglich: Nach der Entlassung des deutschen Trainers Christian Ziege setzte das Team zum Schlussspurt an und schaffte es noch auf den Relegationsplatz. Aktuell geht‘s in der Aufstiegsrunde um die Qualifikation für die zweithöchste Spielklasse.

Vallori-Berater Peter unterstreicht: „Er hat sich immer sehr verbunden gefühlt, es waren nie Phrasen. Nachdem es bei 1860 aber nicht mehr weiterging, war klar, dass das Kapitel Deutschland beendet ist und er in die Heimat zurückgeht.“ Vallori wird also weiterhin aus der Ferne mitleiden. Die Fans werden‘s mit einem lachenden und einem weinenden Auge vernehmen ...

Ein anderer Ex-Löwe steht hingegen wohl vor der Rückkehr nach München, wie Sie in unserem Ticker lesen können.

lin

Auch interessant

Kommentare