tz hörte sich bei Trainern um

Aufstiegs-Favorit? Das sagt die Liga zu den Löwen

+
Falko Götz, Trainer von Erzgebirge Aue sieht seinen Ex-Verein TSV 1860 München nicht als Favoriten auf den Aufstieg.

München - Wie sehen die Trainer der Konkurrenz die Löwen? Die tz hörte sich in der Zweiten Liga um. Wer hält den TSV 1860 München für einen Aufstiegs-Favoriten - und wer nicht?

Kosta Runjaic, 1. FC Kaiserslautern: „Allen voran habe ich die Nürnberger auf der Rechnung, da gehen alle Planungen klar Richtung direkter Wiederaufstieg. Mitmischen werden auch St. Pauli, Union Berlin, RB Leipzig und die Münchner Löwen. Mit Ricardo Moniz haben sie einen Trainer mit viel Power und Erfahrung. Dann haben sie einige interessante neue Spieler geholt, zum Beispiel Bedia und Sanchez. Im Test gegen Stoke City hat die Mannschaft schon ihre Möglichkeiten angedeutet. Wir in Kaiserslautern sind dabei, eine Mannschaft mit Perspektive aufzubauen. Zudem wollen wir uns auf und neben dem Platz so präsentieren, dass sich unsere Fans mit dem Team identifizieren können.“

Falko Götz, Erzgebirge Aue: „Ich sehe Nürnberg, Braunschweig, Fürth und Kaiserslautern vorn. 1860 zähle ich nicht zum Favoritenkreis, weil ich glaube, dass die oben genannten Mannschaften stärker sind.“

Torsten Lieberknecht, Eintracht Braunschweig: „1860 sieht sich selbst in der Favoritenrolle und gehört nach eigener Einschätzung zu den Aufstiegsmannschaften. Das passt! Ich glaube, dass es erst ab dem zehnten Spieltag möglich sein wird, dies genauer einschätzen zu können.“

Ralph Hasenhüttl, FC Ingolstadt: „Aufstiegsanwärter sind für mich Leipzig, Aalen und 1860. Die Löwen gehören dazu, weil sie sich gut verstärkt und ihre Ambitionen auch schon klar nach außen getragen haben. Wir hier in Ingolstadt wollen uns spielerisch weiterentwickeln – das soll sich dann auch durch eine erneut verbesserte Tabellenposition dokumentieren.“

Valerien Ismael, 1. FC Nürnberg: „Es gibt zehn Mannschaften, die bereits in der Bundesliga gespielt haben. Dazu noch RB Leipzig, die sicherlich auch eine gute Rolle spielen werden. Ein einzelner Favorit ist vor der Saison nicht auszumachen. Das Ziel hier in Nürnberg ist natürlich der direkte Wiederaufstieg. Der Verein mit diesen Fans gehört einfach in die erste Liga.“

Dirk Schuster, Darmstadt 98: „1860 gehört meiner Ansicht nach nicht zu den ganz heißen Aufstiegs-Favoriten, aber ich bin überzeugt, dass die Löwen ein gute Rolle in der Liga spielen werden. Aufgrund des starken Teams werden sie wohl im oberen Drittel der Tabelle zu finden sein.“

Markus Kauczinski, Karlsruher SC: „Ich denke, 1860 hat eine gute Mannschaft zusammen. Wir hatten ja ein gemeinsames Vorbereitungsspiel in Rosenheim, das diesen Eindruck bestätigt hat.“

Oliver Reck: 1860 wird oben mitspielen

Oliver Reck, Fortuna Düsseldorf: „1860 ist ein Verein mit einer großen Tradition und vielen Jahren Bundesligazugehörigkeit und zählt alleine daher schon zu den Kandidaten, die oben mitspielen werden.“

Roland Vrabec, FC St. Pauli: „Sechzig hat sich gut verstärkt und hatte ja auch bereits im letzten Jahr den Anspruch, oben mitspielen zu wollen. Wir wollen zu den Top 25 in Deutschland gehören und so lange wie möglich oben dabei sein, wobei wir sicherlich nicht zu den Aufstiegsfavoriten zählen.“

Frank Kramer, Greuther Fürth: „Wenn ich es richtig mitbekommen habe, dann haben die Verantwortlichen des TSV 1860 das Ziel Bundesliga klar formuliert. Außerdem haben sich die Löwen wieder mit zahlreichen Neuzugängen verstärkt. 1860 gehört für mich zu den Teams, die oben mitspielen werden. Wir wollen uns fußballerisch verbessern und wieder eine gute Rolle spielen. Ich glaube, eine genaue Zielsetzung ist erst nach den ersten Spielen möglich.“

Benno Möhlmann, FSV Frankfurt: „Ich halte Fortuna Düsseldorf für sehr gut aufgestellt. Ansonsten gibt es neben den Erstligaabsteigern noch mindestens fünf Vereine, die Aufstiegsambitionen haben, darunter auch der TSV 1860.“

Peter Neururer, VfL Bochum: „Nürnberg und Braunschweig sind Favorit. Hinzu kommen jene Teams, die auch in der vergangenen Saison eine gute Rolle gespielt haben und uns finanziell überlegen sind: Fortuna Düsseldorf, Greuther Fürth, FC St. Pauli, Union Berlin und selbstverständlich auch 1860 München. Nicht unterschätzen darf man auch die Finanzkraft von Aufsteiger Heidenheim, und über RB Leipzig braucht man sowieso nicht zu reden. Die Leipziger können beliebig nachlegen, wenn die Zeit dafür reif ist.“

***

Auch Karsten Wettberg wagte eine Saisonprognose für 1860. In der Mittelbayerischen Zeitung sagte der „König von Giesing“: „Leider zähle ich mich in Bezug auf die kommende Saison des TSV 1860 München zu den Skeptikern – auch wenn ich gerne unrecht hätte. Die Vorzeichen sind meiner Meinung nach aber ungünstig. Es sind sehr viele neue Spieler gekommen aus vielen verschiedenen Nationen. Hier eine funktionierende Mannschaft zu bilden, dauert normalerweise seine Zeit. Zeit hat der TSV 1860 aber nicht, weil in den vergangenen Jahren bei den Fans schon viel Kredit verspielt wurde. Um den Erwartungen, die wieder sehr hoch sind, gerecht zuwerden, bräuchte es Führungsspieler, die ich derzeit aber nicht sehe. Dass in der Vorstandschaft weiter Unruhe herrscht, sehe ich dagegen nicht als Problem. So etwas darf die Spieler normalerweise nicht beeinflussen. Ich würde meinen Löwen den Aufstieg zwar sehr gönnen, dafür müssten Ostern und Weihnachten aber wohl auf einen Tag fallen.“

Ludwig Krammer

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Rekord-Löwe Ribamar feiert Debüt - „Er hat’s gut gemacht“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Lacazette: „Mein Ziel heißt Stabilität“
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Taktikexperte erklärt: Darum ist das Pereira-System gut für 1860
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
Auf diesen Positionen müssen die Löwen nachbessern
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>Brotzeit-Brettl "Brotzeit"</center>

Brotzeit-Brettl "Brotzeit"

4,85 €
Brotzeit-Brettl "Brotzeit"
<center>Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)</center>

Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

8,90 €
Fackeln aus Recyclingwachs (3 Stück)

Kommentare