1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Nach Pokal-Sensation: Münchner A-Promi huldigt TSV 1860 emotional - Mölders will Bayern

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patrick Mayer

Kommentare

Stehen im Achtelfinale des DFB-Pokals: Sascha Mölders und der TSV 1860 München.
Stehen im Achtelfinale des DFB-Pokals: Sascha Mölders und der TSV 1860 München. © MIS

Dem TSV 1860 München gelingt das DFB-Pokal-Wunder. Auch Patrick Lindner feiert die Löwen frenetisch. Sascha Mölders wünscht sich jetzt den FC Bayern.

München - Es ist die Sensation in der zweiten Runde des DFB-Pokals: Der TSV 1860 München hat den FC Schalke 1:0 rausgekegelt und steht erstmals seit der Saison 2016/17 wieder im Achtelfinale. Entsprechend riesig war am Dienstagabend die Euphorie in Giesing rund um das Grünwalder Stadion.

TSV 1860 München: Löwen feiern DFB-Pokal-Sensation gegen den FC Schalke

Just auf der anderen Seite des Städtischen Stadions an der Grünwalder Straße lebt in einer Dachgeschosswohnung am Mittleren Ring ein Münchner A-Promi. Die Rede ist von Patrick Lindner, seines Zeichens großer Löwen-Fan. Der Show-Star und Musiker postet regelmäßig zum TSV 1860, schließlich kann der 61-Jährige von seinem Balkon direkt ins Sechzgerstadion sehen. So tat er es auch diesmal - mindestens genauso wie die übrige Löwen-Gemeinde nach dem Coup gegen die „Knappen“.

Konkret: Lindner teilte das Posting der Sechzger zum Sieg gegen Schalke bei Instagram, versehen mit einem pochenden blauen Herzen. Dazu schrieb er emotional: „Jungs, ihr seid der Hammer.“ Es ist nicht die erste Huldigung an „Münchens große Liebe“, wie sich die Giesinger selbst nennen.

Erst kürzlich postete Lindner Fotos von seiner Wohnung, wie er große Fahnen des TSV 1860 an seinem, Balkon und sogar an einem französischen Balkon angebracht hatte. „Wir haben noch schnell beflaggt“, steht dabei.

TSV 1860 München: Patrick Lindner feiert Löwen nach DFB-Pokal-Sensation

Welchen Gegner sich Lindner im Achtelfinale des DFB-Pokals* wünscht, verriet er zwar nicht. Es dürfte wie bei vielen Anhängern aber, wenig verwunderlich, auf den großen Stadtrivalen und Bundesliga-Rekordmeister hinauslaufen.

Hoch offiziell wünschte sich bereits Sascha Mölders* den FC Bayern*. „Ich bin 36. Ich wünsche mir am liebsten einen Bundesligisten. Am liebsten in der nächsten Runde das große Derby“, erzählte der Kult-Stürmer bei Sky: „Oder gegen den FC Augsburg, da würde ich mich auch freuen.“

TSV 1860 München im DFB-Pokal: Sascha Mölders will jetzt den FC Bayern

Zur Erinnerung: Das letzte Münchner Stadtderby gab es just im DFB-Pokal*, und zwar am 27. Februar 2008. Die Bayern siegten damals nach einem Tor von FCB-Publikumsliebling Franck Ribery* 1:0 nach Verlängerung. Es wäre mal wieder an der Zeit für eine Neuauflage. Sollte der FC Bayern gegen Gladbach weiterkommen. Die Isarmetropole brennt förmlich darauf. Sicher auch A-Promi Patrick Lindner aus Giesing. (pm) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare