5. Spieltag in der 3. Liga

TSV 1860 in Rostock im Ticker: Handelfer-Tohuwabohu und Verletzungs-Schock

Sechzig-Torwart Marco Hiller bewahrte die Löwen mit seinen Paraden vor einer Pleite.
+
Sechzig-Torwart Marco Hiller bewahrte die Löwen mit seinen Paraden vor einer Pleite.

Der TSV 1860 München kam als Tabellenführer nach Rostock. Nach einer turbulenten Partie bleiben die Löwen ungeschlagen und holen einen wichtigen Punkt von der Ostsee.

  • FC Hansa Rostock - TSV 1860 München 1:1 (0:1)
  • Erdmann brachte die Löwen in Front, Bahn glich aus.
  • Die Löwen bleiben ungeschlagen. Stimmen Sie hier ab, wer Sie aus dem Löwen-Team überzeugt hat.

Tweet

Update vom 17. Oktober, 12.45 Uhr: Langsam kribbelt es! Die Löwen wollen heute in Rostock wieder zubeißen. In gut einer Stunde geht es los, wir sind schon gespannt.

TSV 1860 München zu Gast bei Hansa Rostock - der Live-Ticker

Erstmeldung vom 15. Oktober: München - Spitzenreiter TSV! Ja, die Fans des TSV 1860 München dürfen so früh in der Saison schon träumen. Ihr Klub hat sich mit einem fast perfekten Start (drei Siege und ein Remis) die Tabellenführung in der 3. Liga gesichert und will nun in Rostock nachlegen. 

TSV 1860 München bei Hansa Rostock gefordert - Der Live-Ticker

Trainer Michael Köllner sieht allerdings noch viel Verbesserungsbedarf bei seiner Elf, die gegen Lübeck einem Rückstand hinterherlaufen musste und die erste halbe Stunde verschlafen hatte: „Ich habe schon viele Schwächen gesehen, da muss sich keiner Sorgen machen, dass wir abheben. Wir sind gut unterwegs, gut gestartet. Unbezwingbar sind wir sicher nicht!“

Zu viel Euphorie wäre bei den Löwen dann vielleicht doch auch fehl am Platz. Die Tabellenführung ist aktuell nur eine Momentaufnahme, dennoch eine Bestätigung, dass in der Sommerpause an den richtigen Stellschrauben gedreht wurde, nachdem der Kader einen Komplettumbruch verkraften musste.

TSV 1860 München zu Gast bei Hansa Rostock - Der Live-Ticker

Einmal mehr zeigte gegen Lübeck Sascha Mölders, wie wichtig er für die Löwen ist. Mit einem feinen Heber zauberte der Oldie die Löwen auf die Siegerstraße. Laut 1860-Kulttrainer Karsten Wettberg könnte der Kapitän sogar noch eine Saison dranhängen.

Vorerst aber geht es gegen Rostock - und der Respekt ist groß. „Wir wissen alle, dass Rostock eine absolute Maschine ist, die haben eine super Mannschaft und personell auch noch mal nachgelegt“, weiß Richy Neudecker. „Da müssen wir noch mal eine Schippe drauflegen. Aber ich denke, wir schaffen das, werden regenerieren, die Fehler aufarbeiten. Und dann fahren wir gestärkt dahin und werden alles reinwerfen, um die drei Punkte mitzunehmen.“

Bis auf einen möglichen erneuten Tausch im defensiven Mittelfeld, wo Trainer Köllner zuletzt mal auf Daniel Wein, mal auf Dennis Erdmann setzte, ist wohl mit der Erfolgself aus dem Lübeck-Spiel zu rechnen. cg

Auch interessant

Kommentare