Münchner Löwen vor „Endspiel“ gegen FCI

TSV 1860: Unterstützung in Ingolstadt - Das planen die Fans!

Die Fans der Münchner Löwen unterstützen ihre Mannschaft seit Wochen lautstark im Aufstiegskampf.
+
Die Fans der Münchner Löwen unterstützen ihre Mannschaft seit Wochen lautstark im Aufstiegskampf.

Der TSV 1860 München trifft am Samstag im Entscheidungsspiel, um die Relegation, auf den FC Ingolstadt. Die Fans planen derweil eine besondere Aktion als Dankeschön.

München - Am Samstag ist es endlich so weit. Der TSV 1860 München muss am Wochenende gegen den FC Ingolstadt gewinnen, um in der Abschlusstabelle der 3. Liga den dritten Platz noch zu erobern und in die damit verbundene Relegation zur2. Bundesliga einzuziehen. 

Da Ingolstadt in der letzten Woche keine konstante Sieben-Tages-Inzidenz unter 100 aufweist, sind nach wie vor keine Fans im Audi-Sportpark zugelassen. Dies hält die Fans der Münchner Löwen jedoch nicht davon ab, ihre Mannschaft tatkräftig im „Endspiel“ zu unterstützen.

TSV 1860: Autobahnbrücken sollen auf Heimfahrt mit Fahnen und Bannern geschmückt werden

Ein ganz besonderes Dankeschön für die grandiose Saison erwartet die Sechzig-Spieler auf ihrer Heimreise aus Ingolstadt. Die „Fighting Lions“ aus Eching haben eine Aktion ins Leben gerufen, bei der die Autobahnbrücken auf der A9 zwischen München und Ingolstadt mit Fahnen und Bannern geschmückt werden sollen. Mittlerweile haben sich viele Fangruppierungen dem Aufruf angeschlossen. 

Ursprünglich war die Aktion für die Anreise der Mannschaft angedacht, um dem Team von Michael Köllner den letzten Motivationsschub zu verpassen. Da die Münchner allerdings schon am Freitag anreisen, wurde die Aktion jetzt auf die Heimreise verschoben. 

Dort können die Fans sich mit der Aktion hoffentlich für einen Sieg ihrer Mannschaft und dem Einzug in die Relegation bedanken. 

Generell mobilisieren die Anhänger des TSV 1860 München in den sozialen Medien gerade alles, um ihr Team im Saisonendspurt zu unterstützen. Beispielsweise werden die Fans unter dem #gemeinsamfürsech2ig aufgerufen, Videos oder Bilder online zu stellen, die zeigen wie sehr sie an „Münchens große Liebe“ glauben. 

(Korbinian Kothny)

Auch interessant

Kommentare