1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

TSV 1860: Nach Impfdurchbruch - Neudecker verpasst auch Pokal-Highlight gegen Schalke 04

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Muss nach seinem positiven Corona-Test auch beim Pokal-Kracher am Dienstag gegen Schalke zuschauen: Richard Neudecker.
Muss nach seinem positiven Corona-Test auch beim Pokal-Kracher am Dienstag gegen Schalke zuschauen: Richard Neudecker. © sampics / Stefan Matzke

Richard Neudecker fehlt den Löwen nach seinem Impfdurchbruch weiterhin. Neben dem Ligaspiel am Wochenende fällt er auch beim Pokal-Kracher gegen Schalke aus.

München - Kommenden Dienstag (26.10) steigt für die Löwen das Spiel des Jahres. In der zweiten Runde des DFB-Pokals* empfängt der TSV 1860 München mit dem FC Schalke 04* einen weiteren großen Traditionsverein. Richard Neudecker (24) wird die Löwen dabei weiterhin nur als Zuschauer unterstützen können, einmal mehr macht Corona einen Strich durch die Rechnung.

TSV 1860 München: Neudecker trotz vollständigem Impfschutz positiv getestet - keine weiteren Corona-Fälle

Neudecker war am vergangenen Samstag (16.10), als die Löwen nach dem ebenso wegen Corona-Fällen abgesagten Ligaspiel gegen Waldhof Mannheim ein internes Trainingsspiel organisierten, positiv auf Corona getestet worden. Ein sogenannter „Impfdurchbruch“, denn der Mittelfeldspieler besitzt einen vollständigen Impfschutz. Neudecker begab sich umgehend in die 14-tägige Quarantäne, für den Rest des Teams bedeutete dies: PCR-Test. Nachdem kein weiterer positiver Fall auftrat, konnten die Löwen am Dienstag (19.10) wieder das Training aufnehmen.

TSV 1860 München: Neudecker darf sich nicht aus der Quarantäne freitesten - und verpasst Pokal-Kracher gegen Schalke 04

Normalerweise besteht die Möglichkeit, sich aus der Quarantäne freizutesten, allerdings nicht bei Neudecker, wie Löwen-Sportchef Günther Gorenzel bestätigte: „Das Gesundheitsamt hat das so festgelegt. Wir müssen das zur Kenntnis nehmen.“ Damit wird der 24-Jährige das wohl in dieser Saison bisher größte Spiel der Löwen gegen die Knappen verpassen, und das ausgerechnet wenn endlich wieder volles Haus im Grünwalder möglich ist dank der 3G+-Regel.

Sportlich steht für den TSV allerdings zunächst das nicht minder wichtige Auswärtsspiel in Saarbrücken an. Magere fünf Punkte aus den letzten sechs Spielen führten bereits zu Diskussionen um Trainer Michael Köllner und Sportchef Günther Gorenzel. Vielleicht gelingt den Löwen, wenn es schon in der Liga nicht richtig laufen will, im Pokal die Überraschung. Dann allerdings ohne Richard Neudecker.(Jonas Grundmann) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare