Eigentor bringt die Entscheidung

Knackiges Match: Löwen besiegen chinesischen Erstligisten

Testspiel TSV 1860 München gegen Beijing Renhe Football Club Peking CHN
1 von 27
Die Löwen feierten ihren zweiten Erfolg im Trainingslager.
Testspiel TSV 1860 München gegen Beijing Renhe Football Club Peking CHN
2 von 27
Die Löwen feierten ihren zweiten Erfolg im Trainingslager.
Testspiel TSV 1860 München gegen Beijing Renhe Football Club Peking CHN
3 von 27
Die Löwen feierten ihren zweiten Erfolg im Trainingslager.
Testspiel TSV 1860 München gegen Beijing Renhe Football Club Peking CHN
4 von 27
Die Löwen feierten ihren zweiten Erfolg im Trainingslager.
Testspiel TSV 1860 München gegen Beijing Renhe Football Club Peking CHN
5 von 27
Die Löwen feierten ihren zweiten Erfolg im Trainingslager.
Testspiel TSV 1860 München gegen Beijing Renhe Football Club Peking CHN
6 von 27
Die Löwen feierten ihren zweiten Erfolg im Trainingslager.
Testspiel TSV 1860 München gegen Beijing Renhe Football Club Peking CHN
7 von 27
Die Löwen feierten ihren zweiten Erfolg im Trainingslager.
Testspiel TSV 1860 München gegen Beijing Renhe Football Club Peking CHN
8 von 27
Die Löwen feierten ihren zweiten Erfolg im Trainingslager.

Im zweiten Testspiel im Trainingslager in Spanien haben sich die Löwen gegen Beijing Renhe mit 2:1 durchgesetzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Testspiel-Erfolg für den TSV 1860 München: Die besten Fotos aus Österreich
Testspiel-Erfolg für den TSV 1860 München: Die besten Fotos aus Österreich
Bitte recht freundlich! Die besten Schnappschüsse vom 1860-Team-Fotoshooting 2018/19
Bitte recht freundlich! Die besten Schnappschüsse vom 1860-Team-Fotoshooting 2018/19
Löwen in Österreich: Bilder von der Ankunft und dem Training in Kössen
Löwen in Österreich: Bilder von der Ankunft und dem Training in Kössen
Löwen auf Abwegen: Die besten Fotos vom Wakeboarden und Volleyball
Löwen auf Abwegen: Die besten Fotos vom Wakeboarden und Volleyball

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.