Rückrundenstart des TSV 1860

Ticker: Schluss im Grünwalder! Löwen schlagen Memmingen

+
Die Löwen möchten vor heimischem Publikum ihre Tabellenführung ausbauen.

Der TSV 1860 München besiegt den abstiegsbedrohten FC Memmingen und startet mit drei Punkten in die Rückrunde. Hier gibt‘s alle Infos zur Partie im Live-Ticker!

Die Münchner Löwen haben einen geglückten Rückrundenauftakt hingelegt und den FC Memmingen mit 2:0 in die Schranken gewiesen! Im ausverkauften Grünwalder Stadion reichte eine über weite Strecken durchschnittliche Leistung für den letztlich verdienten Heimsieg. Weil der FC Ingolstadt II gleichzeitig gegen Bayern II mit 0:2 verlor, beträgt der Vorsprung der Sechziger auf die kleinen Schanzer nun bereits acht Punkte! Hier geht‘s zum Nachbericht der Begegnung TSV 1860 vs. Memmingen.

Bilder der Begegnung und die Noten für die 1860-Kicker

TSV 1860 schlägt Memmingen: Nur ein Löwe erreicht die Zwei!

TSV 1860 München vs. FC Memmingen - Freitag, 19 Uhr

Herbstmeister sind sie schon, die Löwen von Trainer Daniel Bierofka. Mit einem hart umkämpften 3:0-Erfolg gegen die SpVgg Oberfranken Bayreuth hat der TSV 1860 am Dienstag den ersten - wenn auch inoffiziellen - Titel der Saison eingefahren. Zuletzt hatte die Elf von Trainer Daniel Bierofka jedoch die Souveränität des Spätsommers etwas eingebüßt. Die beiden Partien vor dem Befreiungsschlag gegen Bayreuth gingen verloren, besonders die Niederlage im Derby gegen den FC Bayern II schmerzte.

„Wir sind noch lange nicht da, wo ich die Mannschaft haben will“, sendete Chefcoach Bierofka dann auch ein klares Signal an die Konkurrenz. Gegen Bayreuth musste der zuletzt so formstarke Schlussmann Marco Hiller mehrfach Fehler seiner Vorderleute ausbügeln. In der Kreativzentrale wird Regisseur Timo Gebhart schmerzlich vermisst. Doch alles Jammern hilft nichts: Noch bis Jahresende müssen die Löwen auf ihren Spielmacher verzichten. Am Freitag soll erneut Markus Ziereis als hängende Spitze für Bindung zu Sturmtank Sascha Mölders sorgen und dazu beitragen, den Vorsprung auf Verfolger Ingolstadt II auf acht Punkte auszubauen.

Bei Gegner Memmingen brennt es vor dem Gastspiel im Grünwalder Stadion bereits lichterloh. Nach starker Anfangsphase der Saison (Platz 5) liegen die Allgäuer derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz. Der langjährige Cheftrainer Stefan Anderl musste nach einer längeren Negativserie bereits seinen Hut nehmen. In der Offensive ruhen die Hoffnungen auf Edeltechniker Muriz Salemovic (sieben Tore, fünf Vorlagen).

An das Hinspiel in der Memminger Arena werden sich die Löwen-Anhänger noch lange Zeit zurückerinnern. Immerhin war der TSV 1860 dort am ersten Spieltag nach langer Abstinenz in die Regionalliga zurückgekehrt. Mit einem souveränen 4:1-Sieg war die Bierofka-Elf ihrer Favoritenrolle absolut gerecht geworden.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Mölders sendet Dankeschön - und hebt einige besonders hervor
Mölders sendet Dankeschön - und hebt einige besonders hervor
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Löwen bestätigen Vertragsauflösung mit NLZ-Chef Schellenberg
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Löwen-Hammer: NLZ-Chef Schellenberg vor dem Aus
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga
Verstärkung für die 1860-Abwehr? Das sind die Kandidaten aus der Regionalliga

Kommentare