Erstes Heimspiel im Grünwalder

So endete TSV 1860 München gegen Wacker Burghausen

+
Rückkehr ins Grünwalder Stadion. Die Löwen treten erstmals seit 2005 wieder in Giesing an.

Heimpremiere für den TSV 1860 im Grünwalder Stadion. Nach dem 4:1-Sieg in Memmingen wollen die Löwen den nächsten Sieg. So sehen Sie TSV 1860 München gegen Wacker Burghausen heute im Live-Stream. 

Update vom 20. Oktober 2017: Es ist das Derby zwischen den Löwen und den "kleinen" Bayern im Grünwalder Stadion. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Regionalliga-Spiel zwischen dem TSV 1860 München und dem FC Bayern München II live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 21. August 2017: In der 1. Runde kickten die Löwen den VfL Neuburg aus dem Toto-Pokal, am Dienstag steht die 2. Runde gegen den TSV Dorfen an. Wir verraten Ihnen, ob Sie das Spiel live im TV und Live-Stream sehen können. 

Update vom 16. August 2017: In der Regionalliga Bayern konnten die Löwen die vergangenen drei Partien gewinnen - kann Sechzig diese Serie auch gegen den FV Illertissen halten? So sehen Sie das Spiel im Live-Stream.

Update vom 4. August 2017: Fünf Spiele, vier Siege und eine Niederlage. Das ist die bisherige Regionalliga-Bilanz der Löwen. Wir haben zusammengefasst, wie Sie das Spiel SV Schalding-Heining gegen TSV 1860 München im Live-Stream sehen können. 

Update vom 28. Juli 2017: Auch im zweiten Heimspiel will der TSV 1860 vor heimischer Kulisse auftrumpfen. Nach einem beschwerlichen 3:1-Erfolg über Burghausen setzte es einen kleinen Dämpfer in Buchbach. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Spiel TSV 1860 München gegen TSV 1860 Rosenheim im Live-Stream sehen.

Update vom 21. Juli. 2017:  Zweites Spiel, zweiter Sieg für den TSV 1860 München: Bei der Rückkehr ins heißgeliebte Grünwalder Stadion siegten die Löwen mit 3:1 (0:1). Hier geht‘s zum Spielbericht.

München - Was für ein furioser Auftakt des TSV 1860: Im ersten Spiel der Regionalliga Bayern präsentierten sich die Sechziger löwenstark in Memmingen. Mit 4:1 gewannen die Löwen im Allgäu und waren über weite Strecken der Partie die bessere Mannschaft. Beeindruckend war vor allem auch die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor.

Um einen gelungenen Saisonstart zu feiern, sollte auch im zweiten Spiel der Saison ein Dreier her. Und die Rahmenbedingungen könnten kaum historischer sein. Erstmals seit der Saison 2005/06 tragen die Löwen wieder ein Heimspiel im ehrwürdigen Grünwalder Stadion aus. Das Stadion, in dem der TSV 1860 im Jahr 1966 die Meisterschaft feierte, wurde zuletzt im Jahr 2013 renoviert und liegt im Herzen von München.

Nun also, zwölf Jahre nach dem letzten Spiel, einem 3:4 gegen LR Ahlen, tritt die Profi-Mannschaft der Löwen wieder auf Giesings Höhen zu einem Pflichtspiel an. Kein Wunder, dass die Fans unbedingt dabei sein wollen. 6.000 Dauerkarten wurden verkauft, am Mittwoch waren noch zwischen 1000 und 2000 zum freien Verkauf da. Und die Schlangen an der Grünwalder Straße waren lang.

Und auch den Gegner kennen die Löwen. Wacker Burghausen spielte von 2002 bis 2007 in der zweiten Liga. Nach einigen Jahren in der 3. Liga sind die Burghauser allerdings nun in der Regionalliga Bayern angekommen. Dort belegte Wacker in der vergangenen Saison den 10. Tabellenplatz. Am ersten Spieltag hatte Burghausen spielfrei, somit steigt der Verein aus Oberbayern erst gegen die Löwen in die neue Saison ein.

Burghausen-Trainer Patrick Mölzl fühlt sich gut vorbereitet. „Wir haben sie natürlich ausführlich analysiert, nicht nur das Spiel in Memmingen beobachtet“, sagte er auf der Vereinshomepage. Mölzl dürfte sich zumindest auch in München gut auskennen. Der 37-Jährige wurde hier geboren, spielte in seiner Jugend beim SC Bogenhausen, Gartenstadt Trudering und - den Löwen. Danach ging er allerdings zum Konkurrenten und absolvierte bei den Bayern-Amateuren fast 100 Spiele. Seit 2013 arbeitet er als Coach.

Der TSV 1860 ist also gewarnt vor Wacker Burghausen, das in der Vorbereitung nur knapp gegen den Zweitligisten Heidenheim verlor. Ob die Löwen weiter so furios aufspielen oder der erste Dämpfer der Saison kommt, sehen Sie am 21. Juli ab 19 Uhr. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Spiel live verfolgen können.

TSV 1860 München gegen Wacker Burghausen: Regionalliga Bayern heute live im TV

Anders als das Auftaktspiel gegen den FC Memmingen überträgt Sport1 am Freitagabend die Partie zwischen den Löwen und Burghausen nicht im Free-TV. Das ist für viele Löwen-Fans natürlich eine Enttäuschung, vor allem weil die Stadion-Kapazität mit nur 12.500 Zuschauern ebenfalls für einige traurige Anhänger gesorgt hat. 

TSV 1860 München gegen Wacker Burghausen: Regionalliga Bayern heute im Live-Stream auf sport1.de

Allerdings: Nicht die Köpfe hängen lassen, denn Sport1 hat nach den guten Quoten aus dem Auftaktspiel angekündigt, dass der Münchner Sportsender versucht viele weitere Partien des TSV 1860 zu zeigen. „,Follow Your Löwen‘ live auf SPORT1“ lautet das Motto des Senders. „Wir begleiten den TSV 1860 München beim Abenteuer Neuanfang in der Regionalliga Bayern. Als Sportplattform bieten wir allen Sechzigern, aber natürlich auch allen anderen an der ,Königsklasse der Amateure‘ interessierten Fußballfans zahlreiche Löwen-Spiele im Live-Stream“, sagt Chefredakteur Dirc Seemann.

Am Freitag, den 21. Juli, ist der kostenlose Live-Stream von Sport1 ab 18.55 Uhr zu sehen. Nele Schenker wird allerdings dann nicht moderieren. Am Mikrofon begleitet Marcel Pramschüfer das Spiel aus dem Grünwalder Stadion.

Wer nicht im Browser das Spiel verfolgen will, kann sich auch die Sport1-App holen. Apple-Kunden laden sich die Sport1-App bei iTunes herunter, Nutzer mit Android-System bekommen die App von Sport1 im Google Play Store.

Wichtig: Stammleser wissen bereits Bescheid: Wer sich einen Live-Stream über das mobile Internet anschaut, verbraucht viele Daten. Manche Tarife könnten dadurch gesprengt werden. Die Folge: gedrosseltes Internet für den Rest des Monats oder möglicherweise sogar eine Nachzahlung mit der folgenden Rechnung.

TSV 1860 München gegen Wacker Burghausen: Regionalliga Bayern heute als Facebook Live-Video

Etwas komplett neuartiges probiert Sport1 am Freitag im Grünwalder Stadion aus. Das Spiel können Sie auch via Facebook Live-Video sehen. Das heißt, wenn Sie Sport1 bei Facebook folgen, werden Sie ab 19 Uhr das Spiel in Echtzeit verfolgen können. Ein Kommentar wird dort allerdings nicht zu hören sein, ebenso gibt‘s dort keine Wiederholungen.

TSV 1860 München gegen Wacker Burghausen: Regionalliga Bayern im heute Live-Stream ohne Sport1.de

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten an, Sportereignisse, die nicht im Free-TV kommen, trotzdem zu sehen. Ob auch Regionalliga-Fußball zu sehen ist, ist unwahrscheinlich, aber nicht komplett unmöglich. Nichtsdestotrotz raten wir Ihnen: Bleiben Sie lieber bei den legalen Live-Stream.

TSV 1860 München gegen Wacker Burghausen: Regionalliga Bayern heute im Live-Ticker bei tz.de und Fupa.net

Die Löwen wollen den zweiten Sieg in Folge einfahren, um sich in der Spitzenposition festzusetzen. Am Freitag um 19 Uhr soll die Heimpremiere gegen Wacker Burghausen gelingen. Wie auch schon im ersten Spiel begleiten wir hier das Spiel TSV 1860 gegen Wacker Burghausen im Live-Ticker.

TSV 1860 München gegen Wacker Burghausen: die bisherigen Duelle

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

2. Liga

5. Februar 2007

TSV 1860 München - Wacker Burghausen

5:1

2. Liga

28. August 2006

Wacker Burghausen - TSV 1860 München

0:2

2. Liga

9. April 2006

TSV 1860 München - Wacker Burghausen

1:1

2. Liga

29. März 2006

Wacker Burghausen - TSV 1860 München

1:0

2. Liga

4. März 2005

Wacker Burghausen - TSV 1860 München

0:3

2. Liga

3. Oktober 2004

TSV 1860 München - Wacker Burghausen

2:4

sap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Löwen gegen Haching: Platzt für den TSV 1860 der Traum vom DFB-Pokal?
Löwen gegen Haching: Platzt für den TSV 1860 der Traum vom DFB-Pokal?
1860 siegt gegen Unterhaching: Hiller wird zum Pokal-Held
1860 siegt gegen Unterhaching: Hiller wird zum Pokal-Held
„Geht mir auf den Sack“ - Löwen-Stürmer kündigt Karriereende an
„Geht mir auf den Sack“ - Löwen-Stürmer kündigt Karriereende an
Pokalheld Hiller wird auf Händen getragen
Pokalheld Hiller wird auf Händen getragen

Kommentare