Vor Union-Heimspiel

Löwen mit Geheimtraining - Wolf setzt aus

+
Marius Wolf musste am Freitag mit dem Training aussetzen.

München - Vor dem Heimspiel gegen Union Berlin lässt Trainer Torsten Fröhling bereits am Freitag unter Ausschluss der Öffentlichkeit trainieren. Marius Wolf muss pausieren.

Eigentlich war das Geheimtraining erst für Samstag angesetzt, doch Torsten Fröhling entschloss sich am Freitag spontan dazu auch das Freitagstraining im Geheimen zu absolvieren. Möglicherweise plant der Trainer für Sonntag mit neuem Personal, Stefan Mugosa wäre ein Kandidat für die Startelf.

Mit dem Training aussetzen musste Marius Wolf. Der Linksaußen, der nach seinen bärenstarken Leistungen gegen Hoffenheim und Nürnberg in der Startelf am Sonntag gesetzt sein dürfte, pausiert wegen Adduktorenproblemen. Beim Abschlusstraining am Samstag, das ebenfalls unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden wird, will und soll der 20-Jährige allerdings wieder mitwirken.

Bilder: Geburtstagsüberraschung beim Löwen-Training

Bilder: Geburtstagsüberraschung beim Löwen-Training

ep

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen-Fans zum Spiel: „Schlimmste, was ich je gesehen habe“
Löwen-Fans zum Spiel: „Schlimmste, was ich je gesehen habe“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung
Nur Neuhaus‘ Treffer macht den Löwen Hoffnung

Kommentare