Bewegung bei den Löwen

Geht auch Hertner? - Moniz-Klartext über Stark

+
Könnte noch wechseln: Sebastian Hertner (l.).

München - Nach Markus Schwabl könnte auch noch Sebastian Hertner die Löwen verlassen. Trainer Ricardo Moniz fand zudem klare Worte in Sachen Yannick Stark.

Markus Schwabl hat die Löwen verlassen. Und noch einem hat Moniz einen Vereinswechsel nahegelegt. Namen wollte er keinen nennen, aber es dürfte sich wohl um Sebastian Hertner handeln, der zuletzt überhaupt keine Rolle mehr gespielt hat.

Und dann kam die Sprache mal wieder auf Yannick Stark, dessen eventueller Wechsel nach Darmstadt nach wie vor für großen Diskussionsstoff an der Grünwalder Straße sorgt.

Auch bei Moniz. „Als Spieler musst du selbstkritisch sein“, sagte er, „ich bin’s auch, indem ich gesagt habe, dass ich nach vier Niederlagen entlassen werden müsste. Stark sagt, er wolle von Anfang an spielen, sonst ist er vielleicht weg. Das Gleiche hat Király gesagt. Yannick Stark hat mich in der Vorbereitung nicht überzeugt, aber zuletzt in Heidenheim schon. Es geht nur um die Leistung auf dem Platz. Ich mag deshalb keine Schleimerei, und wenn ich die Spieler streichle, tue ich ihnen keinen Gefallen. Schließlich habe ich es hier mit zwanzig Leuten zu tun.“ Soll wohl heißen, dass er nicht auf jedes Einzelschicksal Rücksicht nehmen kann. Spätestens am 2. September, dem letzten Tag, an dem Transfers möglich sind, weiß man mehr.

tz

Alter Peter: Yannick Stark übt den Aufstieg

Alter Peter: Yannick Stark übt den Aufstieg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Vor Spiel in Heidenheim: Pereira packt Löwen bei der Ehre
Vor Spiel in Heidenheim: Pereira packt Löwen bei der Ehre

Kommentare