Daniel Bierofka, Timo Gebhart und FCK-Coach Schommers

„Gekämpft bis zum Umfallen“: Stimmen zum Löwen-Sieg im Traditionsduell 

+
Timo Gebhart erzielte gegen den FCK sein erstes Saisontor.

Die Löwen feiern im Traditionsduell der 3. Liga einen wichtigen Sieg gegen dem 1. FC Kaiserslautern. Die Stimmen zur Partie.

München - Mit 3:1 (1:0) schlug der TSV 1860 München im Traditionsduell der 3. Liga den 1. FC Kaiserslautern und feierte im fünften Heimspiel den dritten Sieg. 

In einer furiosen Partie unterliefen den Roten Teufel gleich zwei Eigentore (Schad, 7. und Matuwila, 49.). Zwar kam der FCK kurz darauf noch einmal ran (52.), doch durch das 1. Saisontor von Timo Gebhart (53.) fuhren die Löwen den wichtigen Dreier ein. 

Stimmen zum Löwen-Sieg im Traditionsduell: „Unbändige Leidenschaft“

Nach der Partie sprachen Timo Gebhart, Daniel Bierofka und FCK-Coach Boris Schommers bei Magenta Sport über das Spiel. 

Timo Gebhart über...

... die Gründe für den Sieg: „Wir haben heute gekämpft bis zum Umfallen. Wir wussten, Kaiserslautern kann den Ball laufenlassen, deswegen mussten wir über den Kampf kommen, das haben wir heute geschafft.“ 

... seinen Treffer: „Das Tor hat mir gutgetan, über mich wurde auch viel geredet. Ich würde lügen, wenn mich das in letzter Zeit nicht beschäftigt hätte. Ich mache mir immer Gedanken.“

Löwen-Trainer Bierofka über...

... die Gründe für den Dreier: „Unbändige Leidenschaft. Was meine beiden Jungspunde (Leon Klassen und Fabian Greilinger, Anm. d. Red.) heute gefightet haben, Wahnsinn! Emotional und leidenschaftlich war das heute top.“ 

... den kuriosen Spielverlauf: „Das 3:1 war ganz wichtig, weil der FCK da gerade wieder aufgekommen ist. Aber mich ärgert das 2:1, da muss Aaron Berzel, der ansonsten ein gutes Spiel gemacht hat, einfach klären.“

... einen möglichen Wiesn-Besuch heute: „Wir werden jetzt erstmal die Wunden zählen und dann schauen wir mal, ob wir nochmal auf die Wiesn gehen.“

Stimmen zum Löwen-Sieg im Traditionsduell: „Es hilft alles nichts“

FCK-Coach Schommers über...

... den Spielverlauf: „Waren eigentlich gut drin in der Partie, dann kommt das frühe 0:1. Wenn man eigentlich drei Eigentore schießt, kann man natürlich hier nichts holen.“ 

... die Situation in Kaiserslautern: „Grundsätzlich ist heute einfach alles gegen uns gelaufen. Kurz vor der Pause scheitert Florian Pick am Gegenspieler auf der Linie. Aber es hilft alles nichts, man muss sich das Glück erarbeiten. Uns fehlt aktuell das Selbstvertrauen, aber man hat gesehen, dass die Mannschaft will. Es ist ein gebrauchter Tag gewesen.“

fs

Auch interessant

Meistgelesen

FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
FC Memmingen startet Vorverkauf für Pokalkracher gegen Sechzig
Löwen-Finanzboss Scharold schmeißt kurz vor Schluss hin: „Bergsteiger kennen das“
Löwen-Finanzboss Scharold schmeißt kurz vor Schluss hin: „Bergsteiger kennen das“
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
Wie planen die Löwen mit Rieder? „Es hängt vor allem vom FC Augsburg ab“
Diskussion ums Löwen-Budget: „Die Bayerische“-Vorstand bezieht Stellung
Diskussion ums Löwen-Budget: „Die Bayerische“-Vorstand bezieht Stellung

Kommentare