Löwen-Investor meldet sich via Facebook

Nach Sechzig-Sieg: Darum ist Ismaik "überwältigt und gerührt"

+
Derzeit rundherum glücklich: Hasan Ismaik will mit Sechzig hoch hinaus.

München - Nach Pflichtspielen der Blauen meldet sich Hasan Ismaik regelmäßig über Facebook zu Wort. Diesmal sendet der milliardenschwere Investor gleich zwei Posts.

Hasan Ismaik spaltet die Fans der Blauen, seit der Jordanier 2011 als Investor das Zepter in Giesing übernommen hat. Selbst seine Millionen-Investitionen in diesem Sommer samt Rückholaktion von Eigengewächs Stefan Aigner haben daran nichts geändert. Die Stimmung hat sich aber inzwischen etwas aufgehellt. Umso mehr freute sich der nach eigenen Angaben nunmehr 39-Jährige über die Geburtstags-Glückwünsche im Stadion. Während des 1:0 über Arminia Bielefeld am Sonntag gratulierten die Supporter dem Milliardär gut sichtbar via Banner.

Der doppelte Grund zum Feiern veranlasste Ismaik dann auch, seinen Gefühlen mit gleich zwei Facebook-Posts freien Lauf zu lassen. Die zahlreichen Gratulationen hätten ihn "überwältigt und gerührt". Für die sportliche Zukunft sieht er seinen Verein bestens aufgestellt, denn "Verein und Fans" seien "noch enger zusammengerückt. Am Ende wird sich diese neue Kultur auch auf unsere Zweitliga-Mannschaft positiv auswirken." Deshalb sei er "von unserem neuen Weg absolut überzeugt".

Den Erfolg im ersten Heimspiel bezeichnet Ismaik als "Arbeitssieg". Der Dreier soll aber nur der Anfang sein - für den stets positiv eingestellten Geschäftsmann kann die Saison also jetzt so richtig beginnen!

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
TSV 1860 München: Was Fans zum Vorverkauf wissen müssen
TSV 1860 München: Was Fans zum Vorverkauf wissen müssen
Kommentar zur Rückkehr der Löwen: Geerdet in Giesing
Kommentar zur Rückkehr der Löwen: Geerdet in Giesing
Ex-1860-Präsident Dieter Schneider gestorben
Ex-1860-Präsident Dieter Schneider gestorben

Kommentare