Stadionfrage beim TSV 1860

Bericht: Ismaik schickt Architekten nach München

+
Hasan Ismaik (r.) bei einem seiner Besuche in München.

München - Was wird aus Hasan Ismaiks Plänen für ein neues Löwen-Stadion in Riem? Einem Bericht zufolge will der Jordanier eine Lösung in der Stadionfrage weiter forcieren. 

Die Löwen und die Stadionfrage: Kein einfaches Thema, denn weder zu Bundesliga-Zeiten im Olympiastadion, noch jetzt in der Allianz Arena wird der Verein aus Giesing so richtig heimisch. Nicht mal halbgefüllte Ränge, hohe Kosten und fehlende Einnahmequellen haben den TSV 1860 München in den vergangenen Jahren finanziell bereits mehrfach arg in Bedrängnis gebracht und die Erkenntnis reifen lassen, dass ein kleineres und eigenes Stadion den Löwen wesentlich besser zu Gesicht stünde. So wünschen sich viele Fans eine Rückkehr in ein renoviertes Grünwalder Stadion, andere hingegen favorisieren einen Neubau, wie ihn Hasan Ismaik neben der Messe in Riem für 52.000 Zuschauer bauen lassen will.

Der Mehrheitsgesellschafter, der sich in den vergangenen Wochen auffällig engagiert um den TSV 1860 bemühte, soll nun eine Lösung in der Stadionfrage weiter forcieren. Nach einem Bericht des Fan-Blogs dieblaue24.de will Ismaik in der kommenden Woche zwei Architekten aus Abu Dhabi nach München schicken, um dort die Planungen von Machbarkeitsstudien für das Grünwalder Stadion und den Standort in Riem voranzutreiben. Die Architekten aus Fernost sollen dabei mit aus München stammenden Fachmännern, die Verwaltungsrat Christian Waggershauser auf Bitten Ismaiks kontaktieren sollte, bei Oberbürgermeister Reiter vorsprechen und sich mit Präsident Peter Cassalette austauschen. 

Der Entsendung der Architekten nach scheint Ismaik gewillt, dem TSV 1860 in der Stadionfrage sein Know-How zur Verfügung zu stellen. So hat der Jordanier bekanntlich ein Großteil seines Geldes in der vor einigen Jahren stark boomenden Bau- und Immobilienbranche in Fernost verdient und ist zudem Anteilseigner des großen Baukonzerns Arabtec. Zuletzt ließ Ismaik verlauten, die Löwen auch im Falle eines Abstiegs in die 3. Liga weiterhin zu unterstützen.

ep

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream
So sehen Sie Jahn Regensburg gegen TSV 1860 München heute live im Free-TV und Live-Stream

Kommentare