Folgen der VW-Affäre

Löwen könnten bald ihren Hauptsponsor los sein

+
Das "Think blue." wird in der nächsten Saison wohl nicht mehr auf der Brust der Löwen zu sehen sein.

München - Zweieinhalb Jahre lang ist Volkswagen nun Hauptsponsor der Löwen. Mehr als drei werden es aber wohl nicht werden, wie nun bekannt wurde.

Die Abgas-Affäre von Volkswagen hat nun wohl doch direkte Folgen für die Löwen. Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, plant der bisherige Hauptsponsor, seinen bis zum 30. Juni 2016 laufenden Vertrag beim TSV 1860 München nicht zu verlängern.

Die Sechziger sind nicht der einzige Verein auf der Streichliste des Autobauers: Auch die Erstligisten Hannover 96, Werder Bremen und Schalke 04 werden bislang von VW mit jeweils 1,5 Millionen Euro pro Saison unterstützt. Für die Löwen wird dies aber nicht unmittelbar negative Folgen haben. Dank des Deals mit Vermarkter Infront bekommen sie pro Saison garantiert 6,5 Millionen Euro, ob jetzt mit oder ohne Sponsor auf dem Leiberl.

bix

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare