Exklusiv-Video nach Freistellung

Hier verlässt Kreuzer das Vereinsgelände: "Es geht mir schlecht"

Die nächste Entlassung bei den Löwen: Oliver Kreuzer ist nicht länger Sportchef des TSV 1860 München. Am Donnerstag trafen wir den 50-Jährigen beim Verlassen des Vereinsgeländes.

Am Donnerstag Nachmittag verabschiedete sich Oliver Kreuzer von den Mitarbeitern der Löwen-Geschäftsstelle. Etwas später, auf dem Weg zum Parkplatz, sagte der ehemalige Sportchef zur tz: "Es geht mir schlecht. Schlecht." Die Entscheidung, sich von Kreuzer nach knapp acht Monaten vorzeitig zu trennen, sei "nicht aus heiterem Himmel gefallen", hieß es aus dem Verein. Es habe "schon länger geknirscht". Zum einen habe die Zusammenarbeit mit Trainer Kosta Runjaic nicht funktioniert. Zum anderen habe Kreuzer bei seinen Vorschlägen für Verstärkungen nicht "diese Spieler geliefert, die man wollte". So habe "Investor Hasan Ismaik mehr Qualität erwartet, als Kreuzer angeboten hat". Deshalb sei der Strategieausschuss irgendwann zu der Erkenntnis gelangt, "dass Kreuzer nicht der Richtige" sei. Auch seine fünf Wintereinkäufe (Mauersberger, Mölders, Aycicek, Beister, Sukalo) haben im Nachhinein keine Begeisterung hervorgerufen. Es sei "kein einziger Volltreffer dabei gewesen", hieß es.

cm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Was denken Sie über dieses Video?

Kommentare