18-Jähriger mit Premiere gegen Lautern

Löwen-Kapitän: Warum die Wahl auf Weigl fiel

+
Julian Weigl (l.) mit der Binde.

Kaiserslautern - Julian Weigl hat gegen den 1. FC Kaiserslautern Geschichte geschrieben. Der 18-Jährige war für sein Team in der Pfalz der jüngste Löwen-Kapitän der Vereinshistorie.

Lange hat Riccardo Moniz versucht, seine Entscheidung geheim zu halten. Doch letzten Endes hat sich die Tendenz aus den Testspielen durchgesetzt. Julian Weigl führte seine Löwen gegen Kaiserslautern als Kapitän als Feld.

Der erst 18-Jährige feierte in der vergangenen Saison sein Pflichtspieldebüt und ist ein absoluter Fanliebling. Trainer Moniz hielt schon früh große Stücke auf ihn. Die logische Konsequenz: Die Ernennung zum Oberlöwen. Er beerbt damit Gui Vallori.

"Das soll auch eine Auszeichnung für unsere hervorragende Jugendarbeit sein", begründete Moniz laut SZ die Entscheidung für Weigl.

Für die älteren Spieler ist es kein Problem, dass Weigl nun ihr Kapitän ist. "Dass er die Binde bekommt, ist einfach richtig stark", freut sich Daniel Adlung laut Bild. "Er ist der Jüngste und Moniz spricht ihm das Vertrauen aus. Das ist super."

bix/lin

 

Sechzig verliert gegen Lautern - Bilder und Noten: Einmal die Fünf

Sechzig verliert gegen Lautern - Bilder und Noten: Einmal die Fünf

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Stimmen zum Löwen-Remis: „Das ist amateurhaft!“
Stimmen zum Löwen-Remis: „Das ist amateurhaft!“
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?
Hat 1860 einen Zweitliga-Coach als Pereira-Nachfolger im Visier?

Kommentare