1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Nach monatelanger Zwangspause: Keanu Staude muss gehen - 1860 verlängert Vertrag nicht

Erstellt:

Von: Tim Hempfling

Kommentare

Sagt Servus: Keanu Staude wird die Löwen im Sommer verlassen, weil sein Vertrag nicht verlängert wird.
Sagt Servus: Keanu Staude wird die Löwen im Sommer verlassen, weil sein Vertrag nicht verlängert wird. © IMAGO / Ulrich Wagner

Nach Corona-Erkrankung, Leistenproblemen und letztlich der Herzmuskelentzündung gibt es für Keanu Staude die nächste Hiobsbotschaft: Der auslaufende Vertrag wird nicht verlängert.

München - Bei den Löwen ging und geht es in den letzten Wochen heiß her: Die ständige Frage, ob Michael Köllner die Münchner verlässt oder bleibt, der geplatzte Aufstiegstraum und jetzt der Kader-Umbruch. Neuzugänge wie Tim Rieder, Albio Vrenezi und Meris Skenderovic sind schon fix, Fynn Lakenmacher und Alexander Sorge sollen noch kommen. Dafür müssen andere Leute weichen. Einer von ihnen: Keanu Staude.

Staudes Vertrag wird nicht verlängert, wie Michael Köllner beim wöchentlichen Pressegespräch bestätigt. Somit läuft der Vertrag Ende Juni aus und Staude muss sich einen neuen Verein suchen. Der 25-Jährige bestritt Ende Januar beim 1:0-Auswärtssieg gegen die Viktoria Köln sein letztes Spiel. Seit dem plagt ihn eine Herzmuskelentzündung, mit der er keinen Sport machen darf. Im BILD-Interview spricht er über seine Zwangspause.

So darf sein Puls nicht über 100 kommen. Um das zu kontrollieren, trägt er eine Pulsuhr. „Ich habe mich extrem gesund ernährt, kaum Zucker gegessen“, sagt Staude. An einen Verbleib bei Sechzig glaubt er bis zuletzt: „Meine Wohnung in München habe ich bisher nicht gekündigt. Noch gab es keine tieferen Gespräche, aber ich hoffe sehr, dass es weitergeht“, sagt er noch letzte Woche. Auch im BR bei der Live-Übertragung der Löwen gegen Magdeburg, als Staude als Co-Kommentator fungierte, freute er sich, wieder auf den Platz zu kommen.

Nun aber die Gewissheit für Keanu Staude. Der Ex-Bielefelder muss einen weiteren Rückschlag einstecken und sich im Sommer nach einem neuen Verein umschauen. Nicht nur Staudes Abgang ist besiegelt. Dennis Dressel wird mit großer Wahrscheinlichkeit einen neuen Verein suchen, Merveille Biankadi geht zurück nach Heidenheim und auch Topverdiener Richard Neudecker wird die Löwen nach der Saison verlassen. (th)

Auch interessant

Kommentare