Lange verschmäht, jetzt gebraucht

Rettet Routinier Rodnei Runjaic?

+
Lass‘ das mal den Papa machen: Brasilianer Rodnei ist bereit für die Startelf.

München - Rodnei spielte bei den Löwen lange nur neben dem Platz eine wichtige Rolle - als „Ersatzpapa“ für die jungen Brasilianer Ribamar und Victor Andrade. Jetzt bekommt er eine Chance - die Startelf winkt.

„Er wird von Anfang an spielen, wenn nichts Größeres passiert“. So knappt kommentierte Löwen-Trainer Kosta Runjaic die Personalie Rodnei am Mittwoch. „Endlich“, wird der sich gedacht haben. Rodneis bisherige Löwen-Bilanz schaut eher trist aus: Insgesamt spielte der 2015 aus Leipzig gekommene Brasilianer sechs Mal für Sechzig - davon nur zweimal über die vollen 90 Minuten. In dieser Saison stand er vor seiner Einwechslung bei der 1:3-Pleite gegen Düsseldorf keine Minute auf dem Platz. 

Rodnei ist keiner, der aufmuckt. Zuletzt ertrug er seine Nebenrolle mit stoischer Gelassenheit - und war abseits des Platzes wichtig. Er half seinen jungen Landsleuten Ribamar und Victor Andrade bei der Integration, seine Mitspieler nennen ihn Liebevoll „Papa“. Teil der Wahrheit ist auch, dass Rodneis bisherige Kaum-Berücksichtigung weniger an seinen Leistungen als an ständigem Verletzungspech liegt. Zuletzt laborierte er an einer Wadenblessur. Runjaic: „Es ist uns gelungen, ihn gut durch diese Phasen hindurch zu bringen.“

Jetzt ist Papa Rodneis Zeit gekommen. „Er ist ein Wettkampftyp“, lobt der Trainer, dem die Alternativen ausgehen. Last-Minute-Neuzugang Sebastian Boenisch und Milos Degenek fallen aus, Kai Bülow spielte bisher unterirdisch und wird sich beim Gastspiel beim VfB Stuttgart mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf der Bank wiederfinden - wenn nicht sogar auf der Tribüne. 

Was ist von Rodnei zu erwarten? Er ist 1,90 Meter groß und gilt als robust. Technische Kabinettstückchen wird er bei seinen Startelfdebüt wohl nicht liefern. Aber: Der 31-Jährige ist ein absoluter Wettkampftyp. Er hat immer wieder bewiesen, dass er löchrige Abwehrreihen stabilisieren kann. Und Rodnei ist bereit: „Ich bin körperlich gut drauf und traue mir inzwischen auch 90 Minute zu“, sagte er. Und die Löwen brauchen Rodnei. Verlieren sie auch in Stuttgart, wird es eng für Runjaic.

Lesen Sie hier die Runjaic-Pressekonferenz im Wortlaut nach.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Auch interessant

Meistgelesen

Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Trainerdiskussion bei den Löwen: Jetzt spricht Cassalette
Trainerdiskussion bei den Löwen: Jetzt spricht Cassalette
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
Letzte Chance Relegation: 1860 verliert in Heidenheim
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus
1860 bangt um Uduokhai - Amilton droht das Aus

Kommentare