1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Krasse Fehleinschätzung: 1860 entgehen 900.000 Euro bei Klassen-Wechsel

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Uli Kellner

Kommentare

Leon Klassen spielt jetzt in der 1. Liga in Russland.
Leon Klassen spielt jetzt in der 1. Liga in Russland. © Imago images/Ulrich Gamel

Ex-Löwe Leon Klassen wechselt von der WSG Tirol zu Spartak Moskau für eine Ablösesumme von 900.000 Euro. Bei 1860 war der Verteidiger im Sommer aufs Abstellgleis geraten.

München – Vom ehemaligen Bundesfinanzminister Oskar Lafontaine ist der schöne Satz überliefert: „Wer kein Geld hat, braucht wenigstens gute Ideen.“ Ein Sinnspruch, der dem TSV 1860 fremd ist, wie sich immer wieder zeigt.

Zuletzt war es eine mittelgute Idee, Sascha Mölders, 36, erst das volle Gehalt aus seinem vor Weihnachten aufgelösten Vertrag zuzusichern – um dann zuzusehen, wie der Ex-Kapitän beim nächstbesten Verein anheuert (Sonnenhof Großaspach). Eine ganz und gar schlechte Idee war es aber, Leon Klassen, 21, vor dieser Saison einen Vereinswechsel nahezulegen – und nun leer auszugehen, nachdem das Linksverteidigertalent für 900 000 Euro Ablöse von der WSG Tirol zu Spartak Moskau weiterzieht.

TSV 1860: Ruppige Löwen-Gangart lässt Klassen nicht ankommen

Im Sommer 2019 hatten die Löwen Klassen in der U 17 des 1. FC Köln entdeckt und zum Drittligaprofi aufgebaut. Nun muss Günther Gorenzel erklären, warum die Giesinger beim nächsten Karriereschritt des Russen Zuschauer sind. Sich bei 1860 in der 3. Liga durchzusetzen, sei Klassen „nur bedingt gelungen“, so der Sportchef. Köllners Version: Klassen habe stark unter der lange ruppigen Gangart in der Löwen-Kabine gelitten.

Einmal, so erzählt man sich, sei Klassen von den (Ex-)Platzhirschen gefesselt und eine Stunde lang im Fahrstuhl hoch- und runtergefahren worden. Köllners Eindruck: „Er war mental nicht stark genug. Ich habe zu ihm gesagt: Du musst Sechzig verlassen.“ Auch weil der Trainer links auf Phillipp Steinhart setzte und damals noch nicht auf eine Fünferkette, in der Klassens Qualitäten am besten zur Geltung kommen.

Das Ende vom Lied: Klassen spielt 1. Liga in Russland – und die Löwen erhalten maximal ein paar Euro Ausbildungsentschädigung.  (Uli Kellner)

Auch interessant

Kommentare