"Auch für mich ein Novum"

So erlebte Löwen-Fan Franz Hell die Niederlage

+
TSV-1860-Fan Franz Hell (hier bei der WM) war in Lautern mit dabei.

München - Löwen-Fan Franz Hell war am Montag beim Saisonauftakt am Betzenberg natürlich mit dabei. Für die tz schildert der 60-Jährige, wie er die dramatische Niederlage erlebte.

Löwen-Fan Franz Hell (60) hat in seiner „Allesfahrer“-Karriere alles erlebt. Naja: fast alles. „Eine Niederlage in Überzahl nach 2:0-Halbzeitführung, das war auch für mich ein Novum“, sagte der Immobilien-Geschäftsmann, als ihn die tz am Dienstag nach der Rückkehr aus Kaiserslautern erreichte.

Eine vergleichbare Niederlage war den Löwen zuletzt vor drei Jahren am Hamburger Millerntor widerfahren. Am 11. September 2011 führten die Sechziger bis zu 56. Minute mit 2:0, ehe Ebbers, Schachten und zweimal Kruse binnen 18 Minuten vier Tore schossen und Löwen-Trainer Reiner Maurer in Rage brachten. Hell erinnert sich: „Damals hast du nach dem Anschlusstor auch die Angst vor dem Verlieren gespürt. Und genauso war’s am Montag in Lautern. Der Betze hat richtig gebrannt. Und mit dieser geballten Fanmacht und dem Schiri noch oben drauf, der bei vielen Lauterer Fouls beide Augen zugedrückt hat, lässt sich so ein Spiel dann halt biegen, wenn der Gast nicht mehr richtig dagegenhält.“

Das Vertrauen in Trainer Ricardo Moniz will Hell nicht infrage stellen, auch wenn er ein paar Personalentscheidungen des Trainers (Leonardo, Kagelmacher) nicht nachvollziehen kann. „Ich sehe jetzt keinen Grund für Panikmache“, beruhigt Hell. „Aber jetzt sind wir gegen Leipzig natürlich schon unter Zugzwang.“

Sechzig verliert gegen Lautern - Bilder und Noten: Einmal die Fünf

Sechzig verliert gegen Lautern - Bilder und Noten: Einmal die Fünf

lk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Schon jetzt ist klar: Eric Weeger wird am Sonntag Rekord brechen
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
Löwen-Reserve: Nächster Sieg in Traunstein?
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
1860 vor dem Derby in Augsburg: Tabelle gut, Team gut, Stimmung gut
Helmbrecht: „Ich will mit 60 nach oben“ 
Helmbrecht: „Ich will mit 60 nach oben“ 

Kommentare