1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Maximilianeum: Löwen-Fans entern Gelände - Jetzt ermittelt die Polizei

Erstellt:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Löwen-Fans zünden am Maximilianeum ein Feuerwerk.
Löwen-Fans zünden am Maximilianeum ein Feuerwerk. © Instagram/munchner.gesindel

Anhänger vom TSV 1860 München stürmen vor der Silvester-Nacht den Bayrischen Landtag. Die Löwen-Fans sorgen für ein Feuerwerk und senden eine Botschaft.

München - Der TSV 1860 München* erlebte ein Jahr 2021 zum Vergessen. Nach dem verpassten Aufstieg am letzten Spieltag der 3. Liga schlitterten die Löwen in der neuen Saison in eine Krise und verloren die Aufstiegsränge frühzeitig aus den Augen. Zu allem Überfluss kam noch die unrühmliche Trennung von Kapitän Sascha Mölders. Die Wampe von Giesing, wie Mölders liebevoll von den Fans genannt wurde, wollte nicht die zweite Geige spielen und verkrachte sich angeblich mit Trainer Michael Köllner.

Ohne Mölders holte Sechzig zum Abschluss der Hinrunde zwei Siege am Stück und darf bei sieben Punkten Rückstand nun wieder leise vom Aufstieg träumen. Das nahmen die Löwen-Fans wohl zum Anlass, um feierlich das neue Jahr einzuläuten. Denn nach dem Jahreswechsel soll es für die Blauen hoch hinaus gehen. Allerdings versammelte sich die Fan-Gruppierung nicht in Giesing, sondern mitten in München.

TSV 1860 München: Löwen-Fans stürmen Maximilianeum und zünden Feuerwerk

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, also ungefähr 24 Stunden vor dem Jahreswechsel, stürmten Löwen-Ultras auf das Maximilianeum, dem Bayrischen Landtag. Die Fans stellten sich auf der Empore vor dem Eingang auf und rollten ein großes Banner aus. Die Botschaft in weißer Schrift auf blauem Untergrund hieß: „Guadn Rutsch allen Löwenfans!“

„Die könnten jetzt auch den Reichstag übernehmen, so viele sind das“, sagt eine Stimme im Hintergrund des Videos, das auf dem Instagram-Account munchner.gesindel veröffentlicht wurde. Der Aufmarsch der Ultras wurde in der Tat nicht verhindert, ein Eindringen in das Gebäude ist aber nicht bekannt.

Im Anschluss folgte, was zu erwarten war. Die Löwen-Fans zündeten Bengalos und mehrere Feuerwerkskörper. Dabei sieht es so aus, als ob einige Raketen direkt in einen neben dem Maximilianeum stationierten Kran rauschten.

Löwen-Fans zündeten auf dem Maximilianeum ein Feuerwerk.
Löwen-Fans zündeten auf dem Maximilianeum ein Feuerwerk. © Instagram/munchner.gesindel

TSV 1860 München: Löwen-Fans missachten Feuerwerk-Verbot

Wie Polizeisprecherin Carolina Barfuß auf AZ-Anfrage erklärte, waren etwa acht Streifenwagen im Einsatz, der Vorfall sei am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr gemeldet worden. „Klar ist, dass unabhängig von der Allgemeinverfügung der Stadt zum Böllerverbot das Ganze ja ohnehin auf Silvester zeitlich begrenzt ist – wir ermitteln in der Angelegenheit und prüfen die Videos“, so die Sprecherin.

In München ist das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen mit ausschließlicher Knallwirkung, also Silvesterknaller und Böller, am gesamten 31. Dezember und am gesamten 1. Januar in der Umweltzone innerhalb des Mittleren Rings untersagt – auch auf dort befindlichen privaten Grundstücken. (ck) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare