Jüngster Torschütze der Drittliga-Geschichte

TSV 1860 München bindet Stürmer-Talent: Lorenz Knöferl unterschreibt ersten Profivertrag

Mit nur 17 Jahren ist Lorenz Knöferl bislang der jüngste Torschütze der 3. Liga. Er traf gegen den SV Wehen Wiesbaden.
+
Mit nur 17 Jahren ist Lorenz Knöferl bislang der jüngste Torschütze der 3. Liga. Er traf gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Der 18-jährige Lorenz Knöferl hat seinen ersten Profivertrag beim TSV 1860 München unterschrieben. Er macht neben dem Trainingsalltag weiterhin seine Ausbildung beim Verein.

München - Bereits seit 2013 kickt Lorenz Knöferl für den TSV 1860 München. Jetzt hat das Eigengewächs des Nachwuchsleistungszentrum der Löwen seinen ersten Profivertrag beim Verein unterschrieben, wie der Verein am Dienstag mitteilte.

TSV 1860 München: Knöferl ist jüngster Torschütze der Drittliga-Geschichte

In der Drittligasaison 2020/21 wurde Knöferl bei den Profis der Münchner Löwen insgesamt neun Mal eingesetzt. Sein Debüt gab der damals 17-Jährige gegen den SV Waldhof Mannheim. Im Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden traf der Stürmer kurz vor Ende zum 2:2-Endstand. Damit ist er bis heute der jüngste Torschütze in der 3. Liga, was auch Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel anmerkte. Damit habe Knöferl „sein Talent angedeutet“.

In den nächsten Jahren werde der Verein mit dem Stürmer den Weg weiter gehen und ihn damit an den Profifußball heranführen. Vielleicht ist dann auch bald der Deutsche Fußball-Bund* (DFB) an dem Nachwuchs-Talent interessiert. „Besonders freut es uns, dass es uns gelungen ist, mit Lorenz einen weiteren Spieler aus dem eigenen ,die Bayerische Junglöwen‘-NLZ als festen Bestandteil unseres Profikaders mittelfristig an uns zu binden und ihm mit seiner Lehre zum kaufmännischen Angestellten im eigenen Haus, welche er im kommenden Jahr abschließen wird, auch eine duale Laufbahnplanung ermöglichen können“, so Gorenzel weiter. Denn neben dem Trainingsalltag mit Michael Köllner muss Knöferl auch noch hart für seine Ausbildung arbeiten.

„Werde alles dafür tun, um mit unserem Team die sportlichen Ziele zu erreichen“

Lorenz Knöferl, TSV 1860 München

Und auch Knöferl freut sich, dass er künftig weiterhin ein Teil der Löwen-Familie ist. „Ich werde alles dafür tun, um mit unserem Team und meinem Verein die sportlichen Ziele zu erreichen“, so der Stürmer. Und vielleicht steht Knöferl zum ersten Heimspiel des TSV 1860 München gegen die Würzburger Kickers am Samstag, 24. Juli, bereits auf der Kandidaten-Liste von Trainer Michael Köllner, der angekündigt hat, in die 2. Bundesliga* aufsteigen zu wollen. (Franziska Florian) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare