1. tz
  2. Sport
  3. 1860 München

Lakenmacher setzt Bär unter Druck - Köllner: „Man muss ihn etwas bremsen“

Erstellt:

Von: Moritz Bletzinger

Kommentare

Hat keine Lust mehr auf die Tribüne: 1860-Goalgetter Marcel Bär.
Hat keine Lust mehr auf die Tribüne: 1860-Goalgetter Marcel Bär. © IMAGO/Ulrich Wagner

1860-Goalgetter Marcel Bär hat es eilig, er will wieder auf den Platz. Bei Konkurrent Lakenmacher läuft es derweil rund. Köllner will nichts überstürzen.

München – Die Stimmung beim TSV 1860 München könnte kaum besser sein. Trotz zahlreicher Verletzungen haben die Löwen ihren selbst verordneten Favoritenstatus in der 3. Liga untermauert und gehen auf einem Aufstiegsplatz in die Länderspielpause.

Einzig die Schlappe beim SV Elversberg hatte die Laune in Giesing jüngst getrübt, der Dorfverein zog sogar in der Tabelle an 1860 vorbei. Zum ersten Wiesn-Wochenende ist der Ausrutscher aber schon fast wieder vergessen. Ein überzeugender Heimsieg gegen Erzgebirge Aue half am Tag vor dem Anstich darüber hinweg.

TSV 1860: Bär-Comeback noch in der Hinrunde? Köllner bremst: „Ein falscher Schritt und ...“

Und am selben Abend verkündete auch Torjäger Marcel Bär gute Neuigkeiten: „Ich denke, dass ich dieses Jahr nochmal auf den Platz zurückkehren werde“, sagte er im Hacker-Pschorr-Fantalk nach dem Aue-Spiel.

Nicht so schnell, bremst Trainer Michael Köllner dann auf dem Oktoberfest. „Man muss ihn da etwas bremsen“, sagte er zu „dieblaue24.de“. „Es ist kalt, die Plätze sind schlecht, ein falscher Schritt und die Verletzung ist wieder da. Das ist etwas anderes als wenn du bei 25 Grad im Sommer zurückkehrst und die Plätze in einem Top-Zustand sind“, warnt der Löwen-Dompteur.

Lakenmacher in Torlaune: „Das macht Marcel natürlich Beine“ - Köllner scherzt über Konkurrenzkampf

In der Zwischenzeit hat Bär sichtlich an seinem Oberkörper gearbeitet, soll vorerst aber nur das Lauftraining steigern. Dass der Torschützenkönig der Vorsaison so schnell als möglich wieder spielen will, kann aber auch der mahnende Köllner verstehen. „Bei der Mannschaft läuft es gut, da willst du natürlich dabei sein“, erklärt er und fügt lachend an: „Zudem hat sein - in Anführungszeichen - Konkurrent Fynn Lakenmacher zuletzt den Spielball mit nach Hause genommen (er erzielte einen Dreierpack gegen Aue, d.R.), das macht Marcel natürlich Beine.“ (moe)

Auch interessant

Kommentare