Sieben Spieler steigern sich beim TSV 1860 München

Marktwerte: Neudecker wertvollster Löwe - Belkahia mit größtem Sprung

Marktwerte: Neudecker der wertvollste Löwe - Belkadia mit dem größten Sprung.
+
Trotz zuletzt überragenden Leistungen - Marktwert von Sascha Mölders bleibt vorerst gleich.

Gleich sieben Spieler konnten seit dem letzten Update im November ihren Marktwert erhöhen. Mit Leon Klaasen hat ein Löwe an Wert verloren.

  • Semi Belkahia, Erik Tallig und Fabian Greilinger sind die größten Gewinner seit dem letzten Marktwert-Update im November.
  • Sieben Akteure der Löwen konnten ihren Marktwert verbessern.
  • Die Routiniers des TSV 1860 München konnten allesamt ihren Wert halten. 

München - Seit dem letzten Marktwert-Update hat sich leistungstechnisch nicht viel verändert beim TSV 1860 München. Während man im November nach neun Spielen noch auf Platz zwei stand, ist man zehn Spieltage später Tabellendritter. Die Mannschaft von Michael Köllner tritt konstant gut auf, was sich auch in den Marktwerten der Spieler widerspiegelt. Große Steigerungen gab es trotzdem kaum.

Semi Belkahia kann seinen Marktwert verdoppeln

Einzig Innenverteidiger Talent Semi Belkahia konnte seinen Wert sogar verdoppeln. Dies liegt wohl vor allem an der personellen Umstellung bei den Löwen. Während zu Beginn der Saison hauptsächlich Quirin Moll und Salger das Innenverteidiger-Paar gebildet hatten, bekam der 22-Jähirge Belkahia zuletzt immer öfter die Chance neben dem erfahrenen Salger zu verteidigen. Dafür rückte Moll zuletzt vermehrt ins zentrale Mittelfeld. Eine taktische Klasse-Leistung von Köllner hat man doch seit der Umstellung kein Gegentor hinnehmen müssen.

Erik Talig bereits 100.000 Euro mehr wert, als bei seiner Verpflichtung im Sommer

Neben Belkahia dürfen sich vor allem Fabian Greilinger und Sommer-Neuzugang Erik Tallig über eine Erhöhung ihrer Marktwerte freuen. Besonders Talig scheint vom Wechsel zu den Löwen zu profitieren. Seit der Ex-Chemnitzer beim TSV 1860 München spielt, stieg sein Marktwert bereits um 100.000 Euro. Für viele Fans - gerade nach den letzten Leistungen - nicht überaschend, ist auch Derbyheld Marco Hiller wertvoller als noch im November. Sein Marktwert stieg immerhin um 25.000 Euro. Damit ist er mittlerweile 275.000 Euro wert. 

Routiniers halten ihre Marktwerte

Nachdem einige der Routiniers, allen voran Richard Neudecker und Stephan Salger, während des letzten Markt-Updates empfindliche Einbußen hinnehmen mussten, gab es bei der jetzigen Anpassung keinen Löwen-Spieler bei dem die Martkwert-Kurve extrem nach unten oder oben ausgeschlagen wäre. Auch bei Kapitän Sascha Mölders blieb der Marktwert gleich - trotz 13 Saisontoren. 

Insgesamt kommt der gesamte Kader auf einen Wert von 5,25 Millionen Euro, was eine Steigerung zum letzten Update von 325.000 Euro bedeutet.

Die Änderungen der Marktwertgewinner im Überblick: 

Erik Tallig 350.00 Euro (+50.000) 

Quirin Moll 300.000 Euro (+25.000) 

Phillip Steinhart 300.000 Euro (+25.000) 

Marco Hiller 275.000 Euro (+25.000) 

Fabian Greilinger 200.000 Euro (+50.000) 

Semi Belkahia 150.000 Euro (+75.000) 

Tom Kretzschmar 100.000 Euro (+25.000)

Die Änderungen der Marktwertverlierer im Überblick: 

Leon Klaasen 200.000 Euro (-25.000)

(Thomas Oesterer)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare