15 Spieler steigern sich beim TSV 1860

Marktwerte: Willsch und Tallig mit Sprung - Neuzugang wertvollster Löwe

Marius Willsch und Erik Tallig gehören zu den größten Gewinnern des letzten Marktwertupdates.
+
Marius Willsch und Erik Tallig gehören zu den größten Gewinnern des letzten Marktwertupdates.

Gleich 15 Spieler des TSV 1860 konnten ihren Marktwert in den vergangenen Monaten steigern. Marius Willsch und Erik Tallig sogar um 75.000 und 50.000 Euro.

  • Marius Willsch, Erik Tallig und Dennis Dressel sind die größten Gewinner in dieser Saison.
  • 15 Akteure der Löwen konnten ihren Marktwert aufbessern.
  • Die beiden Neuzugänge Richard Neudecker und Stephan Salger sind im Ranking gefallen und verlieren um 125.000 bzw. 100.000 Euro an Wert.

München - Der TSV 1860 ist in den ersten neun Saisonspielen gut in die 3. Liga-Saison gestartet. Momentan liegt das Team von Michael Köllner auf dem zweiten Tabellenplatz. Auch schon letztes Jahr haben die Löwen eine gute Saison gespielt und hatten lange die Chance auf den Aufstieg in die zweite Liga. Die steigende Form des Teams und die gute bisherige Saison spiegeln sich in den Marktwerten der Profis des TSV 1860 wider. Transfermarkt.de hat die Entwicklung der Löwen und der gesamten 3. Liga im aktuellen Zwischen-Update festgehalten.

Gleich 15 Spieler im Kader des TSV 1860 München konnten ihren Marktwert steigern. Ganz vorne mit dabei sind Marco Mannhardt, Dennis Dressel, Marius Willsch und Erik Tallig

Marktwerte: Marco Mannhardt erhält einen Marktwertboost nach seinem ersten Profivertrag

Marco Mannhardt hat kürzlich seinen ersten Profivertrag im Alter von 18 Jahren beim TSV 1860 unterschrieben. Sein Marktwert beläuft sich seit dem Update auf 50.000 Euro. Der 18-Jährige wurde erstmals im Ranking berücksichtigt und aufgenommen.

Erik Tallig hat sich ausgezeichnet ins Team von Michael Köllner integriert

Der 20-jährige Neuzugang vom Chemnitzer FC, Erik Tallig, hat sein Wechsel zu den Löwen marktwerttechnisch gut getan. Bei der Elf von Michael Köllner erhält er viele Einsätze und zeigt überzeugende Leistungen, was zu einer Aufstockung seines Preises führt. Sein Marktwert stieg von 250.000 auf300.000 Euro.

Dressel empfiehlt sich für höhere Ligen mit brillianter Torquote

Dennis Dressel, der Vierfachtorschütze vom vergangenen Spieltag gegen den Hallescher FC konnte seinen Marktwert ebenfalls um 50.000 Euro auf 400.000 Euro steigern. Der22-Jährige hat in seinen neun Partien bereits sechsmal für den TSV getroffen. Der Fakt, dass er im Mittelfeld spielt, macht das ganze noch beeindruckender. 

Willsch überzeugt beim TSV 1860 als Rechtsverteidiger

Marius Willsch hat seine Position als Rechtsverteidiger im letzten Jahr gefunden und ist seitdem ein fester Bestandteil in der Abwehrkette von Michael Köllner. Er konnte den größten Sprung im Team machen. Transfermarkt.de setzte seinen Marktwert um 75.000 Euro nach oben, auf nun 250.000 Euro.

Sieben Spieler des TSV 1860 München verloren an Marktwert aufgrund ihres Alters oder schwachen Leistungen.

Sascha Mölders trifft und verliert trotzdem an Marktwert 

Sascha Mölders muss trotz starken Leistungen und vielen Toren eine Minderung seines Marktwertes hinnehmen. Aufgrund seines hohen Alters von 35 Jahren wird sein Wert wohl kaum noch ansteigen bis zum Karriereende. 

Marktwerte: Richard Neudecker hat größten Verlust, bleibt aber wertvollster Löwe

Richard Neudecker, der vor der Saison von VVV-Venlo gekommen ist, erlebte den größten Einbruch. Seine Wertigkeit sinkt von 600.000 Euro auf 475.000 Euro, womit er aber immer noch der wertvollste Spieler im Kader des TSV 1860 ist. Auch Stephan Salgers Wert ist eingebrochen. Der Verteidiger liegt nun nur noch bei 350.000 Euro. Vor dem Update lag sein Wert 100.000 Euro höher.

Insgesamt kommt der gesamte Kader auf einen Wert von 4,90 Millionen Euro. Insgesamt ist der Kaderwert seit dem letzten Update angestiegen.

(Jonas Weber)

Marius Willsch 250.000 Euro (+75.000)

Dennis Dressel 400.000 Euro (+50.00)

Erik Tallig 300.00 Euro (+50.000)

Marco Mannhardt 50.000 Euro (+50.000)

Stefan Lex 325.000 Euro (+25.000)

Quirin Moll 275.000 Euro (+25.000)

Phillip Steinhart 275.000 Euro (+25.000)

Fabian Greilinger 150.000 Euro (+25.000)

Niklas Lang 100.000 Euro (+25.000)

Tim Linsbichler 100.000 Euro (+25.000)

Johann Ngounou Djayo 75.000 Euro (+25.000)

Tom Kretzschmar 75.000 Euro (+25.000)

Ahanna Agbowo 25.000 Euro (+25.000)

György Székely 25.000 Euro (+25.000)

Matthew Durrans 25.000 Euro (+25.000)

Richard Neudecker 475.000 Euro (-125.000)

Stephan Salger 350.000 Euro (-100.000)

Martin Pusic 275.000 Euro (-50.000)

Dennis Erdmann 275.000 Euro (-25.000)

Marco Hiller 250.000 Euro (-25.000)

Sascha Mölders 175.000 Euro (-25.000)

Semi Belkahia 75.000 Euro (-25.000)

Daniel Wein, Leon Klassen und Maxim Gresler haben ihre Marktwerte gehalten.

Auch interessant

Kommentare