Am Samstag mit dem KSC in Giesing zu Gast

Zurück in Giesing: Pourie kommt „mit großem Lächeln und breiter Brust“

+
Hat sportlich sein Glück gefunden: Marvin Pourié schießt den Karlsruher SC in der 3. Liga in Richtung Aufstieg.

Marvin Pourié mischt in dieser Saison die 3. Liga auf und träumt vom Aufstieg mit dem Karlsruher SC. Da kommt das Spiel bei seinem Ex-Klub Sechzig gerade recht.

München - Fußballerisch hat Marvin Pourié kaum Spuren bei 1860 hinterlassen. Fünf Einsätze in der Saison 2009/2010 stehen für den Angreifer zu Buche. Bekanntheit erlangte er dennoch: durch einen Trainingszoff mit Thorben Hoffmann samt anschließender Suspendierung - lange her…

Am Samstag (13.15 Uhr, bei uns im Live-Ticker) kommt Pourié mit dem Tabellenzweiten Karlsruher SC zurück nach München. Als aktuell bester Liga-Schütze (19 Tore) will er trotzdem keine großen Töne spucken: „Gegen die Löwen im alten Grünwalder Stadion anzutreten, das wird ein ganz hartes Stück Arbeit. Das weiß ich aus Erfahrung: Da geht es richtig zur Sache.“ Dennoch fahre der Tabellenzweite nach zuletzt sieben Punkten aus drei Spielen „mit einem großen Lächeln und mit einer breiten Brust nach München“.

Die Blauen müssen nach zuletzt drei Niederlagen den Umschwung schaffen. Trainer Daniel Bierofka nimmt das Team in die Pflicht, Daniel Wein gelobt im Interview Besserung nach dem 0:3 in Halle. Derweil plant Sportchef Günther Gorenzel zweigleisig für die neue Saison.

lk

Auch interessant

Meistgelesen

Bierofka muss wegen fehlender Neuzugänge improvisieren: „Ich probiere gerade alles aus“
Bierofka muss wegen fehlender Neuzugänge improvisieren: „Ich probiere gerade alles aus“
Münchner Löwen gewinnen Testspiel gegen Garching - Ziereis schnürt Doppelpack
Münchner Löwen gewinnen Testspiel gegen Garching - Ziereis schnürt Doppelpack
Furioses 1860 - Löwen schießen Plattling ab - Testspiel endet zweistellig
Furioses 1860 - Löwen schießen Plattling ab - Testspiel endet zweistellig
Kein Typ für Oma und Opa: Aus diesem Grund hat sich Dennis Erdmann für die Löwen entschieden
Kein Typ für Oma und Opa: Aus diesem Grund hat sich Dennis Erdmann für die Löwen entschieden

Kommentare