Bierofka-Nachfolger geht ans Werk

Neu-Trainer Michael Köllner: Das sind seine Pläne für 1860

+
TSV 1860 München: Kreis-Ansprache: Michael Köllner (M.) und seine Co-Trainer Oliver Beer (li.) und Günter Brandl.

Die Mannschaft des TSV 1860 München ist laut Michael Köllner „intakt“ und hat „fußballerisches Potenzial“. Was der Neu-Trainer vorhat, erklärt er im Interview.

  • Nach einer längeren Auszeit startet Trainer Michael Köllner beim TSV 1860 München seine neue Aufgabe. 
  • Der neue Coach wurde am Dienstag von Spielern und Fans offiziell begrüßt. 
  • Jetzt spricht der Neu-Trainer Michael Köllner über seine Pläne bei 1860.

München - Voran Co-Trainer Günter Brandl, dann eine Reihe von Spielern – und fast am Ende der Karawane: der neue Coach. Begleitet von kräftigem Applaus und kernigen „Ois Guade!“-Wünschen aus gut 50 Fan-Kehlen hat Michael Köllner am Dienstagvormittag seine Arbeit als neuer Löwen-Trainer aufgenommen. 90 knackige Minuten auf Platz eins, Spiel auf engem Raum, viel lautstarkes Lob und am Ende eine ausführliche Nachbesprechung – das war Köllners Einstand im Zeitraffer. Hinterher nahm sich der 49-Jährige Zeit für eine Medienrunde

TSV 1860 München: Neu-Trainer Michael Köllner über…

…seinen ersten Eindruck vom Team: „Die Mannschaft ist intakt, hat fußballerisches Potenzial und genügend Führungsspieler, die die Sozialstruktur erhalten. So habe ich mir das erwartet. Ich will eine Mannschaft, die offen ist und Verantwortung übernimmt.“

…sein geplantes System: „4-3-3 oder 4-4-2 mit Raute, das spielt nicht die entscheidende Rolle. Wichtiger sind die Grundtugenden: Einsatzbereitschaft, Teamgeist, Moral. Für mich geht es darum, die Mannschaft in dieser Woche so intensiv wie möglich bei mir zu haben. Am Mittwoch und Donnerstag trainieren wir zweimal, am Freitag einmal. Ein geplantes Testspiel (gegen Fürth) haben wir abgesagt. Das würde jetzt nicht in den Plan passen.“

…die optimale Kadergröße: „Wenn alle fit sind, ist der Kader größer, als ich ihn brauche. Zwei Spieler weniger wären ideal. Perspektivisch ist angedacht, Raum für junge Spieler zu öffnen. In Nürnberg habe ich vereinzelt auch U 17-Spieler mittrainieren lassen.“

TSV 1860 Neu-Trainer Michael Köllner spricht über... 

…eine Verpflichtung von Probespieler Maxi Oesterhelweg: „Ich habe mir bei einigen seiner Ex-Trainer Informationen eingeholt. Wir werden diese Woche noch eine Entscheidung treffen.“

Daumen hoch vom Neuen: Michael Köllner startet bei 1860.

…seinen Trainerstab: Jeder ist wichtig. Ich bevorzuge es, in Gruppen zu trainieren, damit ich die Spieler effektiver packen kann. Da wird jeder Co-Trainer gebraucht.“

…die Wichtigkeit eines Winter-Trainingslagers: „Wenn wir etwas haben wollen, müssen wir unseren Arsch bewegen. Wenn wir Leute brauchen, die den Verein unterstützen, müssen sie merken: Es ist richtig, hier Geld reinzustecken, hier ist eine sympathische Mannschaft.“

Michael Köllner, Neu-Trainer bei 1860 München, spricht über...

…sein Startprogramm mit den Derbys gegen Bayern II und Haching: „Ingolstadt kommt im vierten Spiel auch noch dazu! Ich find’s super, da gibt es keine Motivationsprobleme, die Stadien werden voll sein. Klar steht mehr auf dem Spiel als gegen andere Gegner, aber ich mag das. Ich erinnere mich sehr gerne daran, wie wir 2017 nach 30 Jahren mit dem Club wieder im Fürther Ronhof gewonnen haben.“

…die Möglichkeit, dass Bayern II gegen 1860 auf einige Spieler des Profikaders zurückgreifen wird: „Umso besser! Das hat meistens keinen Taug gehabt.“ 

Michael Köllner ist der neue Chef Coach beim TSV 1860 München

Vor nicht allzu langer Zeit hatte Michael Köllner noch keinen Verein in Aussicht, dem er sich verpflichten wollte:  

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ismaik gibt Mölders noch nicht verloren - Doch Sechzig droht der Gang vors Insolvenzgericht
Ismaik gibt Mölders noch nicht verloren - Doch Sechzig droht der Gang vors Insolvenzgericht
Mölders schießt 1860 ins Glück beim Last-Minute-Sieg in Haching
Mölders schießt 1860 ins Glück beim Last-Minute-Sieg in Haching
1860 im Verletzungspech: Stammspieler fällt aus - dafür gibt es nun wieder andere Optionen
1860 im Verletzungspech: Stammspieler fällt aus - dafür gibt es nun wieder andere Optionen
Bewahrt Hasan Ismaik die Löwen vor der Insolvenz? Jetzt herrscht Klarheit
Bewahrt Hasan Ismaik die Löwen vor der Insolvenz? Jetzt herrscht Klarheit

Kommentare