Deals unwahrscheinlich

Warum Mlapa, Oumari, Hennings & Rodriguez eher nicht zu 1860 kommen

+
Roberto Rodriguez (r.) wird wohl kein Löwe.

München - Die Verpflichtung von vier namhaften Spielern durch den TSV 1860 ist eher unwahrscheinlich. Dafür gab es ein neues Gespräch mit Aias Aosman.

Der erste Zugang dieser Transferperiode dürfte am Dienstag festgezurrt werden – ob diese Woche noch weitere folgen? Auch mit Aias Aosman, dem zweiten Probespieler, saßen Sportchef Gerhard Poschner und Trainer Fröhling am Montag zusammen. Eine Entscheidung soll zeitnah verkündet werden. Größere Namen wie Peniel Mlapa (Mönchengladbach), Joan Oumari (FSV Frankfurt) und Rouwen Hennings (Karlsruher SC) interessieren die Fans natürlich mehr. Eine Verpflichtung wird jedoch mit jedem Tag unwahrscheinlicher. Bei Mlapa soll es vonseiten des Präsidiums und dessen Beraterstab erhebliche Zweifel an der sportlichen Leistungsstärke geben, bei Defensivmann Oumari ist den Löwen die geforderte Ablöse (rund 400 000 Euro) zu hoch. Hennings meldete sich am Montag via kicker zu Wort. Auf die Frage, ob es denn Kontakt zu den Löwen oder Hannover 96 gegeben hätte, meinte der 27-jährige Zweitliga-Schützenkönig lediglich: „Das sind alles Spekulationen, es gab keine Kontakte. Daher gibt es nichts mehr zu sagen.“ Klingt also eher nach einem Verbleib beim KSC, bei dem Hennings seinen Lauf bestätigen und einen neuen Anlauf Richtung Bundesliga-Aufstieg wagen will: „Ich bin ja nicht immer angeschossen worden oder so im Weg gestanden, dass der Ball dadurch reinging. Von daher denke ich schon, dass ich das bestätigen kann.“

Eher unwahrscheinlich ist nach tz-Informationen auch eine Verpflichtung von Roberto Rodriguez vom FC St. Gallen. Die Schweizer Boulevardzeitung Blick hatte von einem angeblichen Interesse der Löwen am Schweizer Rechtsaußen berichtet. Der Bruder des Wolfsburger Linksverteidigers Ricardo Rodriguez steht in St. Gallen noch bis 2016 unter Vertrag, so dass die Löwen eine Abösesumme zahlen müssten.

lk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare