Löwen bekommen die Bälle nicht rein

Moniz hadert: "Das ist nicht normal"

+
Ricardo Moniz.

München - "Das ist nicht normal": Ricardo Moniz hat beim Training kräftig mit seinen Spielern gehadert. Ihnen fehlt derzeit das Fortune im Abschluss.

Dienstag Vormittag stand bei Ricardo Moniz im Vormittagstraining eine ganz spezielle Übung im Vordergrund: Torabschluss. „Habt ihr gesehen?“, fragte der Löwen-Coach in die Runde, „Bobby Wood schießt in Heidenheim aus zwei Metern übers Tor und Daylon Claasen kriegt in Kiel aus etwa der gleichen Distanz einen Kopfball nicht rein. „Das ist nicht normal“, ärgert sich der Holländer, also bleibe nur eins zu tun: „Üben, üben, üben!“

Zumal das Heimspiel am Sonntag gegen Darmstadt 98 ansteht, in dem endlich der erste Dreier eingefahren werden soll. Moniz bezeichnet ja gern jedes Spiel als „Endspiel“, die Partie gegen den Aufsteiger aber, der mit sieben Punkten auf Rang zwei liegt, nennt er „ein noch krasseres Endspiel“.

Keine Frage: Die Löwen stehen unter Druck. Springt gegen Darmstadt erneut kein Sieg heraus, dann wäre das der schlechteste Start in eine Zweitliga-Saison seit dem Abstieg 2004. Und bei einer erneuten Heimpleite würde man sogar einen Uraltrekord einstellen. Nur einen Punkt aus den ersten vier Spielen in der Zweiten Liga gab es zuletzt im Sommer 1974, als Max Merkel sein Trainer-Comeback an der Grünwalder Straße gab.

Wie kommt man mit dem Druck zurecht? Moniz weiß auch keine andere Antwort als jene, die in solchen Fällen immer gern genommen wird: „Indem du dir Sicherheit im Training holst. Eben durch das dauernde Üben von Torabschlüssen.“

tz

Danke, Gabor! Bilder aus Kiralys Zeit bei den Löwen

Danke, Gabor! Bilder aus Kiralys Zeit bei den Löwen

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Löwen wollen jetzt zusammenhalten - aber wie?
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Personal, Taktik, Tickets: Die wichtigsten Fragen zur Relegation
Relegation gegen TSV 1860 München: SSV Jahn Regensburg mit breiter Brust
Relegation gegen TSV 1860 München: SSV Jahn Regensburg mit breiter Brust
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“
Ex-Löwe Pentke im tz-Interview: „Bei uns ist immer Spektakel“

Kommentare