"Er passt bei uns ins Profil"

Moniz schwärmt von Transfer-Kandidat Leonardo

+
Leonardo (l.), hier im Dress von RB Salzburg.

Bad Häring - So richtig will er noch nicht heraus mit der Sprache, andererseits lässt Ricardo Moniz schon durchblicken, dass er den Brasilianer Leonardo künftig gerne auch bei 1860 wieder unter seinen Fittichen hätte.

„Es wissen doch alle, dass ich mit ihm zusammengearbeitet habe.“ Sowohl in Budapest als auch davor bei Red Bull Salzburg, „Leonardo ist ein guter Fußballer, der bei uns ins Profil passt“, sagt Moniz, „sowohl als Außenstürmer wie auch als Zehner. Er ist einer, der seinen Mann ausspielen kann.“ Was er zuletzt beim 1:3 im Test gegen St. Gallen bei seiner Mannschaft nicht gesehen habe. „Aber da war ja alles nicht gut“, kritisiert der Löwencoach, fügt aber hinzu: „Besser, das passiert jetzt, als im ersten Punktspiel gegen Kaiserslautern.“

Dass Leonardo (zuletzt Ferencvaros Budapest), dessen erste Station in Europa vor dreizehn Jahren Feyenoord Rotterdam war, bereits 31 Jahre alt ist, stört Moniz nicht. „Wenn du weißt, wie ich trainiere, dann bleibst du fit bis 40“, sagt er. Und das mit durchaus ernster Miene.

Man darf davon ausgehen, dass der ablösefreie Brasilianer demnächst bei 1860 aufschlagen wird. Wohl schon im Trainingslager in Bad Häring. „Was wir aber noch brauchen, ist ein zentraler Stürmer“, erklärte Moniz. Zuletzt wurde Sascha Mölders vom FC Augsburg ins Gespräch gebracht, aber der dementiert gegenüber tz.de - er habe noch keinen Gedanken daran verschwendet, den FC Augsburg zu verlassen.

tz

Kommt ein Brasilianer? Alle 1860-Gerüchte

Schon sieben Neue - und sonst? Alle 1860-Gerüchte

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Klare Worte: Das sagt Bierofka zu Zündlern im Sechzig-Block
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Ist das ein richtiges Derby? Für Bierofka keine Frage…
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Vergängliches Idyll: Wie lange bleibt das Grünwalder Stadion Heimat der Löwen?
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!
Jan Mauersberger und Nicolas Feldhahn: Ja, es ist ein Derby!

Kommentare