Seine Präsentation in voller Länge

PK-Video: Moniz plant den großen Umbruch

München - Am Mittwoch wurde der neue 1860-Trainer Ricardo Moniz der Öffentlichkeit vorgestellt. Hier können Sie den Video-Stream von der Pressekonferenz noch einmal komplett ansehen.

Der große Rahmen sollte es sein! Der neue Löwen-Trainer Ricardo Moniz wurde nicht etwa im Pressecontainer an der Grünwalder Straße der Öffentlichkeit präsentiert. Sondern im Volkswagen Zentrum in der Schleibingerstraße, natürlich auch, um den Hauptsponsor VW ins helle Licht zu rücken.

Der frühere Assistenz- und Interimstrainer des Hamburger SV räumte selbst ein, in der Vorwoche "sehr kurzfristig" von TSV-Geschäftsführer Gerhard Poschner kontaktiert und dann verpflichtet worden zu sein. Als Kandidat gehandelt worden war er nirgends. Bei den Sechzigern erhielt er einen leistungsbezogenen Vertrag über zwei Jahre und steht damit selbst unter Druck. Von einer "Wohlfühloase" will Poschner nichts wissen, "und das drückt sich dann auch in den Verträgen aus und betrifft wirklich alle!"

Auf eine konkretes Saisonziel ließ sich der Niederländer, zuletzt noch in Ungarn und Polen aktiv, nicht festlegen. "Die erste Zielsetzung ist, dass wir positiv sind", meinte der Coach lediglich.

"Ich bin kompromisslos in meiner Philosophie"

Moniz sprach über die Gründe für seine Entscheidung pro 1860: "Die Einheit hat mir imponiert. Idealismus, die Wünsche um etwas zu kreieren. Ich bin unglaublich stolz." Die angesprochene Einheit war in der Vergangenheit des Öfteren bei den Löwen nicht zu spüren, doch das scheint sich nun ja geändert zu haben.

Der neue 1860-Cheftrainer machte klar: "Ich bin kompromisslos in meiner Philosophie. Da gehst du alles oder nichts. Da muss etwas passieren. Du darfst dich nicht verstecken. Die Verein ist groß, die Fans sind sehr positiv. Da muss man auch die Verantwortung übernehmen." Die Spieler sollten gewarnt sein.

Moniz: In Salzburg wollte man ihn "killen"

Moniz: In Salzburg wollte man ihn "killen"

Er forderte zudem, dass sein Team immer auch an die Fans denken solle. "Du musst alles aus dir herausholen, in der kurzen Zeit, in der du Profi bist und dann bin ich an deiner Seite. Du musst für das Publikum spielen. Die Leute kommen für Tore."

Sportdirektor Gerhard Poschner sagte mit Blick auf das neue geschaffene Trainergespann, er sei "sehr glücklich, dass wir Markus von Ahlen in dieses Projekt integrieren zu können. Ich denke, dass wir mit diesem Trainerteam sehr, sehr gut aufgestellt sind für die neue Saison."

Moniz will "fast eine ganze Mannschaft" holen

Genaue Vorstellungen, wie er die Saison Anfang August angehen will, hat Moniz aber durchaus schon - auch mit Blick auf den Transfermarkt. "Ich brauche zwei Stürmer, einen Außenspieler, zwei im Mittelfeld, einen Innenverteidiger und einen Außenverteidiger", zählte der 49-Jährige auf, "also fast eine ganze Mannschaft".

Zuletzt wurde in München vor allem über die Verpflichtung des Spaniers Ilie Sanchez spekuliert. Der derzeitige Kapitän der zweiten Mannschaft des FC Barcelona ist ein Typ wie Welt- und Europameister Sergio Busquets, wie Poschner Medienberichten zufolge schwärmte. Am Mittwoch kündigte der Manager lediglich an: "Machen Sie sich keine Sorgen, wir werden noch in dieser Woche mindestens einen Spieler verpflichten."

Mit neuem Trainer und vielen neuen Spielern will 1860 künftig wieder zurück zum Erfolg finden, "denn das gefällt mir an Deutschland, es geht immer ums Gewinnen", meinte Moniz. Dass bei den "Löwen" in der jüngeren Vergangenheit oft ganz andere Querelen im Fokus standen, interessiert ihn nicht. "Ehrlich gesagt, was in den letzten zehn Jahren hier passiert ist, weiß ich nicht", gab der Coach zu.

Wir haben die Pressekonferenz in voller Länge im Video-Stream übertragen. Diesen können Sie nun oben noch einmal ansehen.

lin/fw/dpa

Rubriklistenbild: © Novotny

Auch interessant

Meistgelesen

Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Löwen stellen Münchner Unternehmen als neuen Partner vor
Löwen-Hammer: Ismaik laut Mey zu Verkauf von 1860-Anteilen bereit
Löwen-Hammer: Ismaik laut Mey zu Verkauf von 1860-Anteilen bereit
Weber verrät: Relegation ist bereits Thema in der Löwen-Kabine
Weber verrät: Relegation ist bereits Thema in der Löwen-Kabine
Wahnsinns-Summe! Marinkovic jetzt zu teuer für die Löwen?
Wahnsinns-Summe! Marinkovic jetzt zu teuer für die Löwen?

Kommentare