Bei 1860 wächst die Angst vor dem Abstiegskampf

Offensivflaute und offene Personalien beim TSV 1860 München

+
Angreifer und Antreiber: 1860-Stürmer Sascha Mölders.  

Vielleicht waren die Sorgenkinder Efkan „Effe“ Bekiroglu und Phillipp Steinhart sogar ganz froh, dass sie derzeit nicht mittrainieren können. Bei frostigen fünf Grad und Nieselregen bat Löwen-Coach Daniel Bierofka seine Schützlinge zum Vormittagstraining.

München – Die beiden Verletzten schufteten derweil im trockenen und beheizten Kraftraum – mit bestem Blick auf den Trainingsplatz.

Zuletzt drei Niederlagen in Folge, der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist mittlerweile auf einen mickrigen Zähler geschmolzen. Zudem fehlt es den Offensivkräften an zündenden Ideen. Natürlich waren auch Bierofka die Schwächen im Angriff aufgefallen. Im Training legte er den Fokus deshalb auf hohe Pässe und Flanken. Schließlich steht im Sturmzentrum mit Sascha Mölders ein erfahrener Mann, der durchaus etwas mit diesen Bällen anzufangen weiß. Für Kreativspieler Bekiroglu kommt ein Einsatz beim Heimspiel gegen Viktoria Köln (Samstag, 14 Uhr) wohl noch zu früh kommt. Das Comeback des 24-Jährigen nach seinem Muskelfaserriss im Oberschenkel rückt aber allmählich näher.

„Wir müssen bei ihm von Woche zu Woche schauen“, sagte Sport-Geschäftsführer Günther Gorenzel. „Am Ende des Tages muss Efkan das Gefühl haben, dass, wenn er auf den Platz geht, er das 100-prozentige Vertrauen in seine Muskulatur und seine Leistung hat. Nur dann macht es Sinn.“

Auch der Einsatz von Stamm-Linksverteidiger Phillipp Steinhart ist für Samstag weiter fraglich. Der Schock war groß, als der 27-Jährige bei der Niederlage in Rostock schon nach einer halben Stunde mit einer Kapselverletzung im Sprunggelenk ausgewechselt werden musste.

Am Sonntag die Entwarnung per Pressemitteilung: „Die Verletzung kann konservativ versorgt werden. Daher ist ein Einsatz von Phillipp Steinhart im kommenden Heimspiel gegen Viktoria Köln nicht ausgeschlossen.“ Doch auch ein Ausfall des Dachauers könnte aufgefangen werden. Wie es klappen kann, hat 1860 schon in Rostock demonstriert – mit Youngster Leon Klassen in der Abwehrkette.

Der Deutsch-Russe machte seine Sache im hohen Norden an der Ostsee nicht schlecht und empfahl mit seinem Auftritt sich für weitere Einsätze. Sollte es für Steinhart nicht reichen, steht der 19-Jährige bereit. JULIAN NETT

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Deshalb kommt „Mini-Reus“ nicht zu den Löwen - Gorenzel: „Eine Sache der Fans“
Deshalb kommt „Mini-Reus“ nicht zu den Löwen - Gorenzel: „Eine Sache der Fans“
Charity-Abend bei den Löwen: „1860 ist ja wie eine Frau, die dich dein Leben lang schlägt“
Charity-Abend bei den Löwen: „1860 ist ja wie eine Frau, die dich dein Leben lang schlägt“
1860-Investor Ismaik teilt nach Bierofka-Abgang aus: „Eine Schande für ...“
1860-Investor Ismaik teilt nach Bierofka-Abgang aus: „Eine Schande für ...“
TSV 1860 München gegen FC Bayern 2: Alle Infos zum Derby
TSV 1860 München gegen FC Bayern 2: Alle Infos zum Derby

Kommentare