Lange ist es nicht mehr hin

Cassalette nennt Termin für Trainer-Bekanntgabe

+
Peter Cassalette bestätigte: Am Dienstag wird der neue Löwen-Trainer vorgestellt.

München - Der TSV 1860 München bekommt einen neuen Trainer. So viel ist sicher. Doch bislang gibt es keinerlei Hinweis darauf, wer es wird. Für die Vorstellung gibt es nun einen Termin.

Am Dienstag soll endlich Klarheit darüber herrschen, wer die Zweitliga-Mannschaft der Löwen in der neuen Saison trainieren wird. Noch immer ist der Name nicht durchgesickert. Wie Präsident Peter Cassalette bestätigte, bleibt es beim 7. Juni als Vorstellungstermin.

Zuletzt waren zahlreiche Namen gehandelt worden. Unter anderem äußerten sich Mirko Slomka, Andre Breitenreiter und Markus Gisdol zu den Spekulationen. Der Schweizer Christian Gross dementierte ein Engagement bei den Löwen. Auch Steve McClaren wurde gehandelt - der frühere englische Nationaltrainer gilt als Wunschkandidat von Sechzig-Investor Hasan Ismaik.

Bierofka kann nicht weitermachen

Die Blauen suchen seit Wochen nach einem Nachfolger für Daniel Bierofka. Der Retter in der Not, der die Sechz'ger mit drei Siegen am Stück im Schlussspurt zum Klassenverbleib geführt hatte, muss den Posten wegen der fehlenden Trainerlizenz wieder abgeben.

Am Donnerstag kündigte der Verein via Facebook zumindest an, dass eine Entscheidung gefallen sei. Demnach seien vele der gehandelten Trainer "kein Thema bei uns, es gab weder Treffen noch Kontakt zu diesen Personen". Der Mitteilung zufolge habe Sechzig die "Entscheidungsfindungs abgeschlossen".

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

1860 hat Maulwurf gefunden - entlarvt ihn ein Foto vom Flughafen?
1860 hat Maulwurf gefunden - entlarvt ihn ein Foto vom Flughafen?
Nach Maulwurf-Vorwurf bei 1860: So reagiert Stimoniaris
Nach Maulwurf-Vorwurf bei 1860: So reagiert Stimoniaris
Rückkehr des Ex-Präsidenten? Ismaik setzt auf Cassalette
Rückkehr des Ex-Präsidenten? Ismaik setzt auf Cassalette
Nächstes Mitglied des 1860-Verwaltungsrats tritt zurück
Nächstes Mitglied des 1860-Verwaltungsrats tritt zurück

Kommentare