1860-Präsidentschaftskandidat

Cassalette stellt sich vor: Das sind meine Pläne

+
Peter Cassalette will neuer Präsident bei den Löwen werden.

München - Peter wer? Diese Frage stellten sich zahlreiche Löwen-Fans als der Verwaltungsrat den Kandidaten für das Präsidentenamt nominierte. In der tz erklärt er seine Pläne.

Die Vorstellungsrunde.

Gemeinsam Zukunft experimentieren“ – mit diesem Slogan wirbt die Firma Impact Hub, die Jungunternehmen im Münchner Schlachthofviertel Arbeitsräume zur Verfügung stellt. Insofern war der Ort der Vorstellung des 1860-Präsidentschaftskandidaten Peter Cassalette (62) passend gewählt. Denn wer sollte sich mit Zukunftsexperimenten besser auskennen als die Sechziger?

Wie Cassalette privat tickt, haben wir in einem Extra-Artikel zusammengefasst. Hier soll es darum gehen, was der Mann vorhat, der sich der Löwen-Gemeinde bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 15. November zur Wahl stellt.

Thema Investor: Cassalette wäre nach Dieter Schneider, Hep Monatzeder, Gerhard Mayrhofer und Siegfried Schneider der fünfte Oberlöwe unter arabischer Führung. „Der momentane Weg ist nicht erfolgsversprechend“, sagte Cassalette zum Thema Hasan Ismaik. Möglichst noch vor dem 15. November will er Kontakt mit dem Hauptgesellschafter aufnehmen. „Dann muss man zügig eine Lösung finden – egal ob in die eine Richtung oder in die andere. Ich muss schauen, ob er zuverlässig ist und in den Verein investiert. Die KGaA muss aufgewertet werden – das geht nur mit sportlichem Erfolg. Wir müssen in die Mannschaft investieren!”

Thema Stadionzukunft: Im Internet hatte sich Cassalette vor sechs Jahren noch klar für die Arena ausgesprochen. Inzwischen ist seine Meinung eine andere. „Ja, ich war mal pro Arena“, sagte er zur tz. „Ganz am Anfang war ich sogar richtig stolz, dass wir jetzt in diesem Stadion spielen. Aber so wie sich die Dinge entwickelt haben, kann man eigentlich nicht mehr bedingungslos für die Arena sein. Wir sind der Knecht des FC Bayern und von Arena One (Caterer, d. Red). Ein Verein wie 1860 muss irgendwann im eigenen Stadion in der Ersten Liga spielen.“ Das Grünwalder wäre nur eine vorübergehende Option in der 3. Liga, aber keine langfristige Lösung.“

Gestatten, Cassalette! Er soll der neue Ober-Löwe werden

Thema sportliche Entwicklung : Tabellenplatz 17, kein Sieg in zwölf Punktspielen – die Partie gegen Duisburg werde „ähnlich wichtig“ wie in der vergangenen Saison die Spiele gegen Nürnberg oder gar Kiel, weiß Cassalette. „Wir müssen so schnell wie möglich aus dieser sportlichen Lage rauskommen.“ Nur wie? Geschäftsführer Markus Rejek steht für Cassalette „außerhalb jeder Diskussion“. Zu Noor Basha, dem zweiten Geschäftsführer, sagte er: „Das ist ein sympathischer, offener Mensch, der sich in viele Dinge noch einarbeiten muss.“ Wie lange Necat Aygün noch die Position des Sportchefs bekleiden darf, ist ungewiss. „Das ist sicher ein Thema“, sagte Cassalette. Zur „Bewerbung“ von Felix Magath meinte er: „Ich wüsste nicht, warum wir heute oder morgen ein Gespräch mit Herrn Magath führen sollten.“ Früher oder später könne man sich sicher unterhalten.

Wie stark ein 1860-Präsident sein müsse? Cassalette: „Ich werde versuchen, im entscheidenden Moment – wenn nötig – reinzuhauen. Aber der Führungsstil eines Karl-Heinz Wildmoser ist nicht mehr zeitgemäß. Wir haben andere Strukturen.“ Bei der ordentlichen Mitgliederversammlung im Frühjahr stünde Cassalette schon wieder zur Wahl: „Das ist eine Art Probezeit. Daran lasse ich mich messen.“

Die Vorstellung von Peter Cassalette im Ticker zum Nachlesen.

lk

Auch interessant

Meistgelesen

1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
1860-Albtraum: Nur diese sechs Verträge gelten für die 3. Liga
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Aigner: „Zwei Bonusspiele, um die Saison zu retten“
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich
Jahn droht Schwarzmarkt-Dealer mit Hausverbot - erfolgreich
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 
Jahn Regensburg: Wo der 1860-Relegationsgegner zu packen ist 

Kommentare