Er will innerhalb Deutschlands wechseln

Die härteste linke Klebe der Welt - bald an der Grünwalder?

+
Ronny hat einen extrem harten Schuss.

München - Der TSV 1860 will seinen Kader für kommende Saison runderneuern. Auch ein Berliner mit knallhartem Schuss soll dabei auf der Liste stehen. 

Er hat angeblich den härtesten Schuss der Welt: 211 Km/h hat ein Freistoß von Ronny im Jahr 2006 erreicht. Diese linke Klebe wurde dann auch in der Bundesliga bekannt. Seit 2010 spielt der jüngere Bruder von Raffael, der bei Borussia Mönchengladbach unter Vertrag steht, für die Hertha aus Berlin. Doch jetzt will der Brasilianer weg aus der Hauptstadt, unter Trainer Pal Dardai spielte er überhaupt keine Rolle mehr, hatte nur 28 Minuten Einsatzzeit in der abgelaufenen Spielzeit. 

Angebote aus China, Saudi-Arabien und Dubai

Bereits im Winter wollte Ronny weg von der Hertha, jetzt soll der Verkauf endlich klappen. Doch nur innerhalb Deutschlands. Aufgrund der Geburt seines dritten Kindes möchte der 30-Jährige keinen Kulturwechsel. Hannover 96 soll ein Tauschgeschäft mit Hiroshi Kiyotake vorschlagen, beide Klubs stehen in Verhandlungen. In der zweiten Liga hat Ronny bereits seine Klasse gezeigt, war mit 18 Toren und 15 Vorlagen maßgeblich am Wiederaufstieg der Hertha in der Saison 2012/13 beteiligt. 

Auch 1860 zeigt Interesse

Doch auch ein weiterer Zweitligist will den Freistoß-Hammer verpflichten. Der TSV 1860 sucht nach Spielern, die den Kader zu verstärken, um dem Abstiegskampf nach zwei Jahren endlich zu entfliehen. Eins ist klar: Ronny will weg aus Berlin: "Ich will spielen. Dafür muss ich wohl leider gehen." Die Löwen würden den Brasilianer gerne haben, die 500.000 Euro Marktwert würden den klammen Münchnern in die Karten spielen, er wäre relativ kostengünstig. 

Doch ob er den Sechzgern auf die Schnelle helfen könnte, ist eine andere Frage. In der Bundesliga wurde er aufgrund von Fitness- und Schnelligkeits-Defiziten aussortiert. Angeblich waren die Sechzger bereits in der Winterpause an einem Leihgeschäft interessiert. Sportchef Oliver Kreuzer hat also seine Fühler schon einmal ausgestreckt ...

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

tr

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
Biero-PK im Ticker: „Wir wollen unsere Stärken durchdrücken“
TSV 1860 München: Was Fans zum Vorverkauf wissen müssen
TSV 1860 München: Was Fans zum Vorverkauf wissen müssen
Kindsvater: Wechsel zu den Löwen? Eine Frage des Charakters
Kindsvater: Wechsel zu den Löwen? Eine Frage des Charakters
„Das war 1988“: Bierofka erzählt von seiner Grünwalder-Premiere
„Das war 1988“: Bierofka erzählt von seiner Grünwalder-Premiere

Kommentare